Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 48056

Gesundheit ist Hautsache: Telefonaktion der Vereinigten IKK zum größten Organ des Menschen

Bielefeld, (lifePR) - Hauterkrankungen sind auf dem Vormarsch. Besonders alarmierend: Laut einer Studie der Deutschen Krebshilfe erkranken pro Jahr mehr als 140.000 Menschen an Hautkrebs - Tendenz steigend. Daher berät die Vereinigte IKK vom 10. bis 12. Juni telefonisch: Drei Tage lang beantworten Spezialisten kostenlos Fragen rund um das Thema Haut.

Die Haut, das größte und nervenreichste Organ des Menschen, umfasst bei Erwachsenen circa zwei Quadratmeter und bietet Schutz vor Kälte, Hitze und Strahlen, aber auch vor dem Verlust von Wärme und Wasser. "Verändert sich das Hautbild, ist ein Arztbesuch in jedem Fall ratsam", sagt Sylvia Strothotte, Unternehmenssprecherin der Vereinigten IKK. "Je früher eine Allergie oder sonstige Hauterkrankungen erkannt werden, umso besser", so Sylvia Strothotte weiter.

Interessierte erhalten vom 10. bis 12. Juni kostenlose Informationen und Tipps: Am 10. Juni beantwortet die Dermatologin Dr. Margareta Mayer-Gliga Fragen zur Behandlung von Psoriasis und Neurodermitis. "Wie werde ich ein Tattoo wieder los?" Diese und andere Fragen rund um Tattoos und Piercings beantwortet am 11. Juni Dr. Rainer Henschel, Dermatologe und Lasertherapeut. Am 12. Juni klärt der Dermatologe und Tumortherapeut Dr. Sebastian Biltz über Vorbeugen, Erkennen und Behandeln von Hautkrebs auf.

Die Mediziner stehen allen Interessierten unter der Telefonnummer 0180.245 563 3 (sechs Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz - abweichende Mobilfunkpreise möglich) von 7 bis 22 Uhr für Fragen bereit.
Diese Pressemitteilung posten:

IKK classic

Die Vereinigte IKK

... gehört mit über einer Million Versicherten zur TOP 20 von derzeit 220 gesetzlichen Krankenkassen. Ursprünglich aus dem Handwerk gegründet, ist das Unternehmen heute bundesweit geöffnet und versichert Menschen aus allen Berufen und Branchen. Rund 2.800 Mitarbeiter beraten in über 130 Service-Centern persönlich sowie 24 Stunden am Tag telefonisch oder online. Der Hauptsitz des Dienstleisters im Gesundheitsmarkt ist Dortmund. Mit 13,9 Prozent hält die Vereinigte IKK ihren allgemeinen Beitragssatz auch 2008 stabil und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt. Weitere Infos finden Sie unter www.vereinigte-ikk.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer