Deutsche Bank und HSH Nordbank arrangieren die Finanzierung von zehn Capesize-Bulkern für E. R. Schiffahrt

(lifePR) ( Hamburg/Kiel, )
Ein Bankenkonsortium mit der Deutschen Bank AG und der HSH Nordbank AG in führender Funktion haben für die Hamburger Reederei E. R. Schiffahrt GmbH & Cie KG die Syndizierung eines Darlehens in Höhe von 753,1 Mio. US-$ für die Finanzierung von zehn Capesize-Bulker arrangiert. Der Eigenkapitalanteil von E. R. Schiffahrt bei dem Deal liegt bei ca. 300 Millionen US-$, so dass sich die Gesamtinvestitionen auf 1,056 Milliarden US-$ belaufen.

Die Schiffe werden über eine Kapazität von je 180.000 tdw (tons dead weight) verfügen und in Korea von der Hyundai Gruppe gefertigt. Ausgeliefert werden sie zwischen Februar und Juli 2010.

Kohle und Eisenerz wird einen Großteil der Ladung ausmachen, die die Schiffe in den kommenden Jahren transportieren. Für die gesamte Flotte sind bereits langfristige Verträge mit namhaften Charterern in Japan und China geschlossen.

Die Deutsche Bank AG und die HSH Nordbank AG übernahmen gemeinsam als "Initial Mandated Lead Arranger" die Bildung eines Clubs von Banken und arrangierten die Finanzierung der zehn Capesize-Bulker; es konnten ebenfalls als "Mandated Lead Arranger" die BNP Paribas, die Commerzbank und die Dresdner Kleinwort gewonnen werden, die Deutsche Schiffsbank ist als Co2 Arranger vertreten. Die Transaktion umfasst sowohl die Bauzeitals auch die Endfinanzierung der zehn Schiffe.

Ralf Bedranowsky, Deutsche Shipping, Global Head of Shipping der Deutschen Bank, und Harald Kuznik, Global Head of Shipping bei der HSH Nordbank, erklärten, der Deal mit dem renommierten Kunden sei ein schönes Beispiel dafür, "dass der weltweite Shippingmarkt auch aus Sicht der Finanziers wieder auf dem Weg zu vernünftigen, marktgerechten Bewertungen ist".

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 78.275 Mitarbeitern in 76 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.