Montag, 19. Februar 2018


In guter Nachbarschaft: Studierende der Lebensmittelproduktion zu Besuch bei Coca-Cola in Osnabrück

Die Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Lebensmittelproduktion lernen die Getränkeabfüllung und -logistik in der betrieblichen Praxis kennen

Osnabrück, (lifePR) - Fünfzehn Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Lebensmittelproduktion erhielten jetzt Einblick in die Getränkeabfüllung der Coca-Cola Mehrwegflaschen am Standort Osnabrück, die sich in direkter Nachbarschaft zum Campus Haste der Hochschule Osnabrück befindet. Unter Leitung von Prof. Dr. Ludger Figura besichtigten die Studierenden während der Exkursionswoche eine der bundesweit 20 Getränkeabfüllanlagen der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG.

Zuvor lernten die angehenden Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure im Seminar Getränke-Verpackung von Figura die theoretischen Grundlagen der Verpackungstechnik, der Getränkeabfüllung sowie die unterschiedlichen Mehrwegsysteme kennen. Die Exkursion zu Coca-Cola ermöglichte, dass das im Seminar theoretisch erlangte Wissen um die Getränkeabfüllung auch praktisch betrachtet werden konnte.

Albert Fuchs, Studierender des zweiten Semesters, sieht genau diese Verbindung als Vorteil: "Mich haben vor allem die Produktionsabläufe fasziniert. Einmal den Prozess vom Sirup bis zum fertigen Produkt kennen zu lernen war beeindruckend. Auch die wirtschaftlichen Aspekte, das heißt welche Kosten bei der Abfüllung entstehen und wieviel Umsatz schlussendlich mit Erfrischungsgetränken erwirtschaftet werden kann, haben mich besonders interessiert."

Die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG nimmt sich nicht nur Zeit für Werksbesichtigungen für die Studierenden, sondern war bereits während vergangener Food Future Days an der Hochschule Osnabrück aktiv. Für Professor Figura ist gerade diese Praxisnähe für die Studierenden von großer Bedeutung: "Die Bereitschaft von Coca-Cola, unseren Studierenden immer wieder einen Einblick in die Praxis der Getränkeabfüllung und
-logistik zu geben, ist für die Studierenden besonders wertvoll." Auch Produktionsleiter Axel Bussmann und der Qualitätsmanagementbeauftragte Andreas Kirchner betonen die Relevanz von praktischen Erfahrungen im Studium.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer