Montag, 20. November 2017


Experte für Kinderstimmbildung - Honorarprofessur für Andreas Mohr

Osnabrück, (lifePR) - Die Fachhochschule Osnabrück hat Andreas Mohr zum Honorarprofessor für das Fach *Kinderstimmbildung“ am Institut für Musik ernannt. Im Rahmen des von Andreas Mohr geleiteten Musikpädagogischen Forums *Singen mit Kindern“ an der Fachhochschule Osnabrück ehrte der Präsident Erhard Mielenhausen die herausragenden wissenschaftlichen Leistungen des Honorarprofessors als Gesangspädagoge und Kinderstimmbildner. Die von Andreas Mohr herausgegebenen Publikationen *Liederheft für die Kinderstimmbildung“, *Handbuch der Kinderstimmbildung“ und *Praxis Kinderstimmbildung“ gelten bundesweit als Standardlehrwerke und Grundlagenliteratur in der wissenschaftlichen und praktischen Vermittlung vokalpädagogischer Methodik an Hochschulen.

Dass seine Publikationen fast alle kurz nach ihrem Erscheinen zu Bestsellern avancierten, nimmt der neue Honorarprofessor Andreas Mohr eher bescheiden zur Kenntnis. Seit über drei Jahrzehnten beschäftigt sich Mohr mit der stimmlichen Ausbildung von Kindern. Nach dem Studium der Germanistik und Musikwissenschaft in Tübingen und Freiburg legte Mohr noch ein Gesangstudium in Freiburg nach und blieb der Stadt als Stimmbildner der Domsingknaben bis 1972 treu. Im Bereich der Gesangsausbildung und vor allem in der Methodik der Kinderstimmbildung folgten sehr rasch Tätigkeiten als Dozent und Lehrbeauftragter an Musikhochschulen.

*Ich sehe große Chancen, in dem relativ neuen Studienprofil *Vokalpädagogik“ am Institut für Musik das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer schon in jungen Jahren beginnenden, sorgfältig auf die gesunde Stimmentwicklung zielenden Beschäftigung mit dem Singen zu schärfen und die Kinderstimmbildung in Theorie und Praxis als wichtigen Studienbestandteil aufzubauen.“ So der engagierte Honorarprofessor Mohr zu seinen Plänen und Aufgaben am Institut für Musik. *Darüber hinaus ergeben sich weitere Möglichkeiten, das Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück z. B. in Zusammenarbeit mit dem geplanten Studienbereich *Früherziehung“, mit dem Forschungsprojekt *Vokales Klassenmusizieren“ und mit überregionalen Symposien zu einem Zentrum für das Thema *Singen mit Kindern“ zu etablieren.“

Neben seinen einschlägigen Publikationen ist Mohr vor allem durch seine Beiträge bei Fortbildungsveranstaltungen, Vorträgen, Tagungen und Workshops nicht nur dem Fachpublikum bekannt. Engagiert, fachlich wie didaktisch kompetent - Stichworte, die zu Recht bei der Fachhochschule Osnabrück und ihren Studierenden am Institut für Musik hohe Erwartungen setzen dürfen. Der Leiter des Instituts, Prof. Michael Schmoll sieht in der Zusammenarbeit mit Andreas Mohr große Chancen hinsichtlich der Profilierung des Vokalpädagogikstudiums. So ist beispielsweise das Forschungsprojekt *Vokalklasse“ ab dem Wintersemester 2007/08 in Kooperation der Fachhochschule mit der benachbarten Heinrich - Schüren- Grundschule geplant. Lehrende und Studierende werden - unter der Supverision von Prof. Mohr - mit 120 Kindern des ersten und zweiten Schuljahres einen Modellversuch des integrierten vokalpraktischen Unterrichts an Grundschulen starten. Davon verspricht sich das Institut für Musik Erkenntnisse, die in der vokalpädagogischen Hochschulausbildung Maßstäbe setzen können.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer