Freitag, 20. Juli 2018


Beginn eines neuen Lebensabschnitts

Hochschule Osnabrück begrüßt zum Sommersemester rund 600 neue Studierende

Osnabrück, (lifePR) - Tosender Beifall drang am Montagmorgen aus der Aula am Westerberg. Mit einer unterhaltsamen Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück rund 600 Erstsemester willkommen geheißen. Sie alle haben in dieser Woche ihr Studium an den Fakultäten Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo) und Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) begonnen. Prof. Dr. Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück, Annelen Trost, Leiterin der Hochschulgastronomie des Studentenwerks, sowie Dennis Waldeck und Victoria Hilgemann vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) gaben den Studierenden zahlreiche Tipps für ihren neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg.

Vor der offiziellen Begrüßung präsentierten sich Hochschuleinrichtungen und hochschulnahe Institutionen auf dem Markt der Möglichkeiten im Foyer des AB-Gebäudes. Ob Fragen zum Semesterticket, zu Auslandsaufenthalten oder zu den Mensen des Studentenwerks, auf dem Info-Markt konnten die Neuankömmlinge erste Kontakte zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule sowie zu ihren Kommilitonen knüpfen.

Anna Lena Beltermann, Simon Baringhorst und René Lampe haben sich für den Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Fakultät WiSo eingeschrieben. "Ich habe vorher eine Ausbildung als Krankenschwester gemacht und gemerkt, dass mir das Soziale zwar gefällt, mir aber der wirtschaftliche Aspekt fehlt", so Beltermann. Auf dem Markt der Möglichkeiten informierten sich die Drei über das hochschuleigene Fitnessstudio INMOVE, das die Studierenden kostenfrei nutzen können. Nils Berschuck und Lars Hinrichs werden an der Fakultät IuI Medieninformatik und Elektrotechnik studieren. "Physik und Mathe habe ich schon in der Schule richtig spannend gefunden", begründet Hinrichs seine Studienwahl.

Die offizielle Begrüßungsfeier in der Aula wurde durch die A-cappella-Band "Männersache" eröffnete. Benjamin Häring führte mit seinen humorvollen Moderationen durch das Programm und nahm dabei nicht nur das Publikum, sondern auch gerne mal sich selbst auf den Arm. Prof. Dr. Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück, gab den Erstsemestern drei Ratschläge mit auf den Weg: "Alles, was Ihnen passiert, hat einen Sinn - auch wenn Sie ihn manchmal erst Jahre später erkennen können. Nehmen Sie zudem nichts persönlich - aus allem können Sie etwas lernen. Und machen Sie alles mit Freude." Der Präsident appellierte zudem an die Studierenden, ihre Zeit an der Hochschule individuell zu gestalten. "Seien Sie mutig und kreativ, räumen Sie sich Freiräume ein, engagieren Sie sich innerhalb und außerhalb der Hochschule und gönnen Sie sich ruhig ein Semester mehr, um andere Länder und Kulturen zu entdecken."

Annelen Trost, Leiterin der Hochschulgastronomie, erläuterte das vielfältige Service- und Beratungsangebot des Studentenwerkes und wies auf die neue Mensa am Westerberg hin, die den Studierenden bis in die Abendstunden warme Gerichte anbietet. Dennis Waldeck und Victoria Hilgemann erklärten den Erstsemestern, wie sich der AStA für die Studierenden engagiert. Die "Männersache" wollte die Begrüßungsfeier eigentlich mit einem Pop-Medley ausklingen lassen. Doch bei dem nicht enden wollenden Applaus ließen es sich die Sechs nicht nehmen und gaben spontan noch eine Zugabe. Im Anschluss konnten die neuen Studierenden bei strahlendem Sonnenschein an der von den Fachschaften organisierten Stadtrallye teilnehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer