Diversity-Tag des Hörens am 13. Oktober 2021, um 13.30h

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) lädt am Mittwoch, dem 13. Oktober 2021, von 13.30 bis 15.30 Uhr zum virtuellen Diversity-Tag ein. Im Mittelpunkt des Tages steht dabei das Thema Hören beziehungsweise Schwerhörigkeit. Die Online-Veranstaltung steht allen Interessierten offen, um Anmeldung über den Veranstaltungskalender der Hochschule (www.veranstaltungen.hwg-lu.de/event/tag-des-hoerens) wird bis zum 12. Oktober 2021 gebeten.

Nach Arthritis und Herzerkrankungen ist Hörverlust die dritthäufigste körperliche Erkrankung und betrifft Menschen jeden Alters. In Deutschland leben ca. 80.000 gehörlose Menschen. Nach Angaben des Deutschen Schwerhörigenbundes gibt es ca. 16 Millionen schwerhörige Personen. Und etwa drei Millionen Menschen leiden unter ständigen Ohrgeräuschen, dem Tinnitus.

Obwohl die Zahl der Menschen mit Hörbehinderung sehr hoch ist, existieren eine Vielzahl an Barrieren, die das Leben erschweren. Barrierefrei Bahn fahren oder den Notarzt rufen, ist für Menschen mit 100% Hörvermögen selbstverständlich. Anders geht es da Menschen mit Höreinschränkung. Die Corona-Pandemie mit Gesichtsmasken, digitalen Meetings und weniger physischen Kontakt zu anderen Menschen, hat die Situation nochmal verschärft.

Daher widmet die Koordinierungsstelle für Chancengleichheit und Vielfalt der HWG LU den diesjährigen digitalen Diversity-Tag ganz dem Thema Hören und Schwerhörigkeit. „Wir wollen Betroffene zu Wort kommen lassen, Barrieren und Hilfen sichtbar machen und einen Einblick in die Welt der Gebärdensprache bieten“, erläutert Diversity Managerin Petra Schorat-Waly.

Der Diversity-Tag des Hörens findet am Mittwoch, den 13. Oktober, von 13:30 – 15:30 Uhr, online statt und umfasst als Programm:
  • „Hören & Schwerhörigkeit – Eine Einführung“ mit Petra Schorat-Waly, Diversity Managerin der HWG LU
  • „Bist Du taub, oder was?“ – Ein Interview mit Peter Lösch, Vertrauensperson der Beschäftigten mit Schwerbehinderung an der HWG LU
  • „Nachteilsausgleiche für Studierende mit Hörbehinderung(en)“ mit Kristina Scheuermann, Beauftragte für Studierende mit Schwerbehinderung und chronischen Erkrankungen an der HWG LU
  • Einführung in die Kommunikation von Gehörlosen
  • Diskussion und Austausch
Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen und wird in die deutsche Gebärdensprache übersetzt. Eine Anmeldung über das Veranstaltungsportal der Hochschule ist erforderlich: https://www.veranstaltungen.hwg-lu.de/event/tag-des-hoerens. Die Teilnehmenden erhalten dann am 12.10.2021 den Link zur Teilnahme an der Veranstaltung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.