Mittwoch, 18. Oktober 2017


Studentin vertritt Hochschule Bremen auf maritimer Konferenz in London

Multikultureller Wissens- und Erfahrungsaustausch nicht nur für die Studierenden ein Erfolg

Bremen, (lifePR) - “Connecting Ships, Ports and People“ lautete das Motto des “IAMU Student Forum 2017” - IAMU steht für: International Association of Maritime Universities -, auf das die Hochschule Bremen in diesem Jahr Svea Malin Clausen (25) vom Internationalen Studiengang Shipping and Chartering entsandt hatte. Jede Mitglieds-Hochschule dieser Vereinigung schickte im Juli einen Studenten bzw. eine Studentin nach London ins Gebäude der IMO (International Maritime Organization), um die jeweilige Einrichtung zu vertreten.

Nach der Eröffnung - unter anderem mit einem Grußwort des IMO-Generalsekretärs - diskutierten an den Folgetagen 59 Studierende aus aller Welt in fünf verschiedenen Workshops über aktuelle Themen in der Schifffahrt. Dabei tauschte man sich über eigene Erfahrungen und Wissen aus den jeweiligen Bereichen miteinander aus. Die Gruppen wurden jeweils von zwei Experten aus der Schifffahrt geleitet.

Zum Abschluss präsentierten die verschiedenen Gruppen ihre Arbeitsergebnisse. Das Networking war auch ein wichtiger Teil der Veranstaltung: am letzten Tag gab es eine geführte Tour zum National Maritime Museum und zum Teeklipper Cutty Sark. Das Student Forum 2017 bot einen multikulturellen Wissens- und Erfahrungsaustausch und war nicht nur für die Studenten ein voller Erfolg.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer