Samstag, 23. September 2017


Hochschule Bremen unterstützt Plakataktion für Vielfalt und Weltoffenheit in Bremen

Verschiedene Projekte zum Austausch über Länder- und Kulturgrenzen und zur Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft an der HSB

Bremen, (lifePR) - „Bremen ist bunt! Wir leben Vielfalt!“ Dieses Motto eines vom Bremer Rat für Integration geführten Bündnisses beschreibt sehr gut den Alltag an der Hochschule Bremen (HSB). Die HSB beteiligt sich daher an der Aktion dieser Initiative „Wir sind... für Vielfalt und eine offene Gesellschaft“. Unternehmen und Institutionen zeigen dabei auf 100 Plakatwänden in Bremen, wie international sie aufgestellt sind. Die Aktion soll ein deutlich sichtbares Zeichen für Vielfalt und Weltoffenheit setzen.

Offenheit für neue Ideen und Perspektiven ist eine wichtige Voraussetzung für zeitgemäßes Studieren und Forschen. Internationalität ist deshalb ein Markenzeichen der HSB: Der überwiegende Teil der Studiengänge ist international ausgerichtet und beinhaltet verpflichtende Studien- und Praxisaufenthalte im Ausland. Die HSB ist auch ein beliebtes Ziel für Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt: Derzeit lernen und arbeiten auf dem interkulturellen Campus rund 9.400 Menschen aus 109 Ländern, die 54 verschiedene Sprachen sprechen. Die HSB freut sich, zum Kreis der ersten Bremer Unternehmen und Institutionen zu gehören, die sich an der Plakataktion von „Bremen ist bunt“ beteiligen. Die ersten Plakate sollen im Oktober zu sehen sein.

Die HSB unterstützt verschiedene Projekte zum Austausch über Länder- und Kulturgrenzen hinweg und zur Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft:

· Im „Café International“ treffen sich regelmäßig Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zum Kennenlernen und Austauschen in einer entspannten Atmosphäre an der HSB.
· Die ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützer von „Kultur und Freizeit mit jungen Flüchtlingen“ laden Geflüchtete zu gemeinsamen Unternehmungen ein, um so Bremen und sich gegenseitig besser kennenzulernen.
· Das Büro HERE (Higher Education Refugees Entrance) der Hochschulen im Land Bremen berät geflüchtete Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Aufnahme eines Studiums.
· Mit dem unter anderem von der HSB initiierten Diversity-Preis werden jedes Jahr Unternehmen, Organisationen und Initiativen aus Norddeutschland, die Vielfalt wertschätzen und Chancengleichheit anstreben, ausgezeichnet.
· Das Zentrum für interkulturelles Management und Diversity (ZIM) an der HSB bietet unter anderem Beratungen und interkulturelle Trainings für Unternehmen und Institutionen für den Umgang mit Vielfalt an.
· Beim vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Projekt „Helping Hands“ geben deutsche Studierende internationalen Haupthörerinnen und Haupthörern Hilfestellung beim Einstieg ins Studium an der HSB.
· Unter dem Namen „Adopt a student“ organisiert die HSB einen interkulturellen Austausch zwischen internationalen Studierenden und Bremer Bürgerinnen und Bürgern.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer