lifePR
Pressemitteilung BoxID: 708849 (hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation)
  • hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation
  • Reutleser Weg 6
  • 91058 Erlangen
  • http://www.hl-studios.de
  • Ansprechpartner
  • Hans-Jürgen Krieg
  • +49 (9131) 7578-193

Handball: HC Erlangen verliert im letzten Saisonspiel in Ludwigshafen

Am Sonntag unterlag der HC Erlangen mit 32:29 gegen die "Die Eulen", die damit den ersten Klassenerhalt der Vereinsgeschichte in der 1. Bundesliga feiern konnten

(lifePR) (Erlangen, ) Der HC Erlangen musste sich im letzten Bundesligaspiel der Saison 2017/2018 geschlagen geben. Bei den Eulen aus Ludwigshafen verlor die Mannschaft von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson in einer umkämpften Partie mit 32:29 (16:15).

Erster Klassenerhalt der Vereinsgeschichte

Am letzten Spieltag der Saison wartete auf den HC Erlangen ein brisantes Auswärtsspiel. Für die Gegner aus Ludwigshafen ging es um Alles oder Nichts. Mit einem Sieg gegen den HCE und im Falle eines Punktverlustes des Abstiegskonkurrenten aus Lübbecke, war es für die Eulen möglich den ersten Klassenverbleib in der Vereinsgeschichte zu sichern.

Die erste Hälfte des letzten Bundesligaspieltags verlief ausgeglichen. Der HC Erlangen startete gut in die Partie und zog nach 13 Spielminuten mit drei Toren davon. Mit zunehmender Spieldauer legten die Eulen aber einen Gang zu und erzielten in der 22. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 10:10. Während die Eulen-Fans den Bundesliga-Liveticker stets im Auge behielten, lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Weder der HCE noch die Eulen schafften es sich abzusetzen. Nach 30 Spielminuten sahen die 2350 Zuschauer den Halbzeitstand von 16:15 auf der Anzeigetafel der Eberthalle. 

Im zweiten Durchgang erwischten die Gastgeber den besseren Start. Der HC blieb zwar zunächst fokussiert und konterte nach einem Ballgewinn von Christopher Bissel zum 18:18 (33.), doch danach zeigte der Abwehrverband zu häufig Lücken, welche die Eulen konsequent ausnutzten. 

Die Eulen gewinnen und der HC auf dem 13. Platz

Beim Spielstand von 27:24 stellte HC-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson die Abwehr um und agierte von nun an mit einer offensiven 5:1 Abwehr. Die Umstellung trug zunächst Früchte, denn der HC Erlangen gab nicht auf und kämpfte sich sechs Minuten vor Schluss noch einmal auf zwei Tore heran. Die Eulen aus Ludwigshafen, die das letzte Bundesligaspiel unbedingt gewinnen mussten, um sich den Klassenverbleib zu sichern, ließen sich das Spiel aber nicht mehr aus der Hand nehmen und zogen in der 58. Spielminute mit vier Toren davon. Mit dem Schlusspfiff traf Maximilian Lux zum 32:29 Endstand. Der HC Erlangen verabschiedet sich vom 13. Tabellenplatz aus der Saison 2017/2018 und blickt positiv in die Zukunft: ,,Trotz des konstanten Verletzungspech haben die letzten Wochen gezeigt, dass die angestrebte Entwicklung in allen Bereichen in die richtige Richtung geht. Wir haben zwar heute kein gutes Spiel abgeliefert, aber wir sind auf einem wirklich guten Weg und wir freuen uns auf die nächste Saison", sagte HC Geschäftsführer René Selke nach dem 34. Spieltag.

Aðalsteinn Eyjólfsson: „Wir haben im Endeffekt zu viele Fehler gemacht um dieses Spiel zu gewinnen. In der Abwehr fehlte uns der Zugriff aber meine Mannschaft hat trotzdem gekämpft und alles geben, doch der Moment war in diesem Spiel nie so richtig auf unserer Seite.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos und Karten: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.