Multimedia Vernetzung

Das Zusammenspiel von PC und Internet im Sinne der Unterhaltungselektronik / HIGH END® 2011 - (19. - 22. Mai 2011)

Multimedia Vernetzung
(lifePR) ( Wuppertal, )
Die digitale Vernetzung ist heute schon in vielen Lebensbereichen selbstverständlich und wird in Zukunft noch deutlich zunehmen. Der Bundesverband Musikindustrie e.V. in Berlin gab im Januar 2011 bekannt, dass der weltweite Umsatzanteil digitaler Musik auf 29% gewachsen ist. Dabei wurden laut Digital Music Report 2011 (DMR), geschätzte 4,6 Milliarden US-Dollar weltweit mit Musik online umgesetzt. Mittlerweile können Musikliebhaber weltweit auf über 400 lizenzierte Online-Dienste zurückgreifen und aus über 13 Millionen Songs auswählen (Bundesverband Musikindustrie e.V.). Diese gravierende Änderung im Nutzungsverhalten der Verbraucher hat sich natürlich auch in unserer Branche manifestiert. Fast alle Aussteller unserer HIGH END Messe bieten mittlerweile netzwerkfähige Komponenten an. So zahlreich die Tonquellen auch sind, so vielfältig sind auch die Wege, wie der Ton in die heimische Anlage kommt. Musik wird heute auf dem PC, auf Netzwerk-Festplatten, auf dem iPod und auf dem Mobiltelefon gespeichert. Und sie kommt über Radio, von Disc- über Internet-Radio, als Download und in diversen Qualitätsstufen. Trendige Endgeräte sind die Prestigeobjekte von Morgen.

Viele Aussteller haben sich deshalb diesem Thema auf besondere Weise gewidmet. Für die meisten Geräte ist heute schon ein Netzwerk-Anschluss Standard. Streaming- Clients, Multiroom-Anlagen oder auch geschlossene Gesamtlösungen bieten geschickte Lösungsansätze. Da auch immer mehr interessante WEB-Plattformen für den Download- Vertrieb verlustfrei komprimierter Musik entstehen, wird das physische Medium für digitale Daten (CD, DVD, SACD, BluRay) zunehmend in Frage gestellt. Deshalb ist es heutzutage auch wirklich nicht mehr erforderlich, Musik auf ein schlecht klingendes und Datenreduziertes MP3 Format zu beschränken, denn sowohl die InternetÜbertragungsgeschwindigkeiten (Bandbreiten), wie auch die zur Verfügung stehenden Speichermedien erlauben es jetzt ohne Reue, die Musik in voller Qualität zu genießen. Weder Datenreduziert noch Datenkomprimiert. Im Gegenteil werden jetzt erst Formate möglich, die weit über das hinausgehen, was uns die CD in fast drei Jahrzehnten technisch zu liefern vermochte. Jetzt werden auch jene Musikfreunde versöhnt, die das digitale Zeitalter mit Einführung der ja auch reduzierten Übertragungsmöglichkeit, mit großer Skepsis verfolgten. Zurück in die Zukunft also!

Pro-Ject Audio Systems - Atrium 3, Raum C113, Atrium 4, 1. OG, Raum F117,F118, Halle 3 Stand C01-D02

Pro-Ject Stream Box - einfache Bedienung und hohe Übertragungsqualität

Bei Pro-Ject Audio Systems ist man nicht nur mit Plattenspielern an der richtigen Adresse. Auch mit Ihrem Box-Programm, eine Serie von kleinen, feinen Elektronik-Produkten, konnte der Hersteller große Erfolge am Markt verbuchen. Dies wollen die findigen Österreicher mit einer interessanten Neuheit jetzt noch weiter ausbauen: Das so genannte Audio Streaming, also die Übertragung von Musik aus dem Internet und im heimischen Netzwerk, wird auch für Leute mit hohen Klangansprüchen immer wichtiger. Deshalb hat Pro-Ject gemeinsam mit der ebenfalls österreichischen Firma StreamUnlimited die neue StreamBox SE entwickelt und stellt sie auf der diesjährigen HIGH END in München vor.

Dank Netzwerkbuchse und integriertem drahtlosem Netzwerk kann die Stream Box SE in praktisch jedem Heimnetzwerk auf vorhandene Musikserver zugreifen. Sie ist speziell auf die Wiedergabe von verlustfrei komprimierten Audiodateien wie Apple Lossless oder FLAC optimiert, kann aber natürlich auch das verbreitete, aber verlustbehaftete Format MP3 in hervorragender Qualität reproduzieren.

Über die USB-Schnittstelle auf der Rückseite kann sie zudem Daten direkt von USBSpeichersticks oder auch externen Festplatten abspielen. Ein iPod oder iPhone Apple kann hier ebenfalls angeschlossen werden, wobei die Stream Box SE deren Musikdaten digital entgegennimmt. Und sogar den Empfang von Internet-Radio beherrscht sie, für den sie den Internet-Dienst vTuner zu Hilfe nimmt.

DENON bietet vernetzte Welten auf hohem Klangniveau - Atrium 4, 1.OG, Raum F105

DENON, einer der führenden Hersteller hochwertiger HiFi- und Heimkino-Produkte, beeindruckt dieses Jahr auf der HIGH END in München mit neuen Netzwerkfunktionen.

Ob hervorragende Heimkino-Anlagen, ausgewachsene Stereo-Komponenten oder kleine HiFi-Systeme fürs Arbeitszimmer - Denon geht in diesem Jahr einen großen Schritt voran und bietet clevere Streaming-Lösungen auf großartigem Klangniveau. Neben umfangreicher Anschlussvielfalt steht dabei besonders die Unterstützung und Aufwertung von iPod-/iPhone-/iPad-Musikbibliotheken im Vordergrund. Mit der drahtlosen AirPlay Technologie kann Musik durch das ganze Haus gestreamt werden. Dank ihrer Implementierung in alle netzwerkfähigen Produktneuheiten verbindet Denon Computer und HiFi auf gewohnt hochklassige Art und Weise und erfüllt gleichzeitig audiophile Ansprüche an die Wiedergabe digitaler Musikarchive. Die Denon-Moderatoren demonstrieren die Vorteile der Produkte in einer professionellen Vorführung. Von iPod-/iPhone-/iPad-App bis hin zu Mehrraum-Konzepten, bietet Denon hochmoderne und gleichzeitig klangvolle Lösungen für das digitale Zuhause sowie neueste Technologien im High-End- Bereich von heute.

Media-Streaming für Anspruchsvolle

Cayin Audio Distribution GmbH-- Atrium 4, 2 OG, Raum F214

Zeitgemäßes Vergnügen bereitet der Digital-Music-Player Cayin C-3.0HD. Der Streamer eignet sich zur Wiedergabe von Musik, die auf direkt angeschlossenen USB-Festplatten oder NAS (Network Attached Storage) in einem Netzwerk gespeichert wurde. Mit einer Genauigkeit bis zu 24 Bit und 192 kHz lassen sich gängige Formate abspielen, darunter FLAC, WAV, WMA oder APE. Doch auch konventionelle Digitalquellen wie CD-Player lassen sich via koaxiale und optische Digital-Eingänge anschließen und kommen somit in den Genuss der hohen Wandlerqualität mit 120 Dezibel Dynamikumfang. Damit nicht genug: Wenn das Netzwerk, in das sich der C-3.0HD über Ethernet-Schnittstelle anbinden lässt, mit dem Internet verbunden ist, ermöglicht der Player sogar den Empfang von Internetradio. Das bedeutet ein Angebot von einigen Tausend Stationen aus aller Welt, geordnet nach Genres. Der vielseitige C-3.0HD verbindet ausgeklügelte Technik mit seinem markanten, futuristischen Trapez-Design.

AcousticPlan - Halle 3, Stand A18

Die Firma AcousticPlan bietet mit dem Mudra-Stereo-Musik-Server-System ein komplettes Stereo-Musik-Server-System an, von welchem aus die gesamte Musiksammlung organisiert und natürlich auch wiedergegeben werden kann. Gesteuert wird das System von einem akkubetriebenen, kabellosen Touchpanel aus eigener Fertigung. Über den Bildschirm hat der Benutzer vielfache Such- und Verwaltungsfunktionen, wobei auch externe Server miteinbezogen werden können. Importierte CDs werden automatisch via Internet mit allen zugehörigen Titelinformationen versehen.

Das Mudra-Stereo-Musik-Server-System ist mit zwei Festplatten, CD/DVD Laufwerk, digitalem Audioprozessor, D/A Wandler, analoger Lautstärkeregelung sowie einer Röhrenausgangsstufe ausgestattet. Es werden ausschließlich hochwertige Industriekomponenten verwendet, die über eine wesentlich längere Lebensdauer sowie über eine präzisere Audiodatenverarbeitung verfügen als übliche Consumer Komponenten. Das Gehäuse des Mudras besteht komplett aus präzisionsgefertigten Aluminiumplatten; das Gehäuse der Fernbedienung wird aus einem einzigen Aluminium Block hergestellt.

Audio Reference GmbH - Atrium 4, 1. OG, Raum E119

Vom britischen Digitalpionier Meridian werden die neuesten sooloos-Netzwerk-Audioprodukte gezeigt. Dazu gehört der kompakte und besonders leise Media Core 200 mit Platz für 1000 unkomprimierte CD-Alben und direkter Anschlussmöglichkeit für digitale und analoge Aktivlautsprecher oder entsprechende Elektronikkomponenten. Dabei bietet der Media Core 200 die bekannte und vielfach ausgezeichnete, superkomfortable Steuerung zum Beispiel via iPad oder über einen sooloos Controller mit großem Touchscreen.

Marantz - Atrium 4, 1. OG, Raum F104

Internetradio und netzbasiertes Musik-Streaming sind auch Highlights der diesjährigen Präsentation bei Marantz. Neben netzbasierten AV-Komponenten mit Airplay und einem CD-Receiversystem, der Melody Music, gibt es auch einen speziellen HiFi-Netzwerk- Audioplayer, den NA7004, bei dem besonderer Wert auf exzellente Audiowiedergabe gelegt wurde.

Innovative High-End-Neuheiten

Burmester Audiosysteme GmbH - Atrium 3, Raum D106 und D107

Die Berliner High-End-Manufaktur Burmester rüstet sich für die HIGH END 2011 mit einer breiten Palette an neuen Produkten. Im Gepäck ist auch ein Music-Server. Der neue Reference-Line-Music-Server will nicht nur durch seine hervorragenden Klangeigenschaften überzeugen, sondern vor allem auch durch die außerordentlich schnelle Verarbeitung selbst sehr großer Datenmengen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.