Sonne genießen – trotz Sonnenallergie

Freibad, Sommer, Sonne – und trotzdem Frust? Warum nicht alle die Sonne in vollen Zügen genießen können.

KIM Bild (lifePR) ( Empfingen, )
Die heißen Tage sind in Deutschland angekommen, die Ferien- und Reisezeit beginnt, doch nicht alle freuen sich darüber. Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an einer sogenannten Sonnenallergie.

Schätzungen zufolge, leiden in Deutschland etwa zehn bis zwanzig Prozent an der als polymorphe Lichtdermatose (PLD) bekannten Sonnenreaktion. Tendenz steigend.

Die Symptome sind unangenehm und für viele auch psychisch belastend, da sie meist an sichtbaren Körperstellen wie Hals, Armen und Dekolleté auftreten.

Von der Mallorca Akne (Acne aestivalis) sind vor allem junge Menschen zwischen 20 und 40 Jahren betroffen. Mit der Baleareninsel Mallorca hat diese Form der Sonnenallergie übrigens wenig zu tun – sie war im Volksmund nur Namensgeber, da sich dort besonders viele Menschen in der Sonne räkeln.

Ausgelöst wird die Hautreaktion durch die in Cremes, Ölen und Sprays enthaltenen Fette und Emulgatoren. Treffen UV-Strahlen - insbesondere UVA-Strahlen – auf die Haut, entstehen freie Radikale. Diese gehen eine Bindung mit der Sonnencreme oder Kosmetika und den hauteigenen Talgdrüsen ein. Die Folge davon: Es bilden sich Reizstoffe, die in den Talgdrüsen eine Entzündungsreaktion auslösen können.

Ganz anders bei der polymorphen Lichtdermatose, hier reagiert die Haut typischerweise dann, wenn sie nach längerer Zeit der Sonnenabstinenz plötzlich einer ungewohnt hohen Dosis Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Einige Stunden bis zu mehrere Tage nach dem Sonnenbaden folgt eine Hautreaktion mit starkem Juckreiz.

Was alle Sonnenallergien gemeinsam haben ist die große physische und psychische Belastung der Betroffenen. So leidet doch oft das Wohlbefinden und oft auch die sozialen Kontakte unter den Auswirkungen der Allergien.

Eine neuartige Filterfolie der Firma HelioVital verspricht nun,  die schädlichen Strahlen der Sonne herauszufiltern bevor sie auf der Haut auftreffen. Der High-Tech-Sonnenschutz, den es in verschiedenen Ausfertigungen gibt wird von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe empfohlen und verspricht gesunden Sonnengenuss ohne die schädlichen Anteile des UV-Lichts.

Informationen zur HelioVital GmbH und deren einzigartigen Sonnenschutzprodukten finden Interessierte hier

Über HelioVital® *** www.heliovital.de

Die HelioVital GmbH ist Pionier in der humanen und biologischen Nutzung von Sonnenenergie – dem ältesten Heilmittel der Welt.

Besonderes Ziel von HelioVital® ist es nicht nur, einen umweltfreundlichen und für jeden Menschen verträglichen Sonnenschutz herzustellen, sondern auch die natürliche und hocheffiziente Kraft der Sonne zum Erhalt und Wiedererlangung der Gesundheit, aber auch für Wellness zu optimieren. Dies alles bei gleichzeitigem Schutz vor den schädlichen und unangenehmen Strahlungsanteilen der Sonne. Das Ergebnis ist eine in Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten entwickelte hocheffiziente und bewährte Schlüsseltechnologie, welche bereits mehrfach für seinen Nutzen ausgezeichnet wurde.

Über HelioTent® *** www.heliotent.de

Das kühlen Schatten spendende Sonnenschutz- und Bräunungszelt HelioTent® ist das weltweit erste Serienprodukt mit der selektiven Filterfolie: diese filtert, bzw. blockiert die schädlichen Strahlen aus dem Sonnenspektrum während die unschädlichen und gesundheitsfördernden Sonnenstrahlen, die auch für die körpereigene Produktion des wertvollen Vitamin D zuständig sind, durchgelassen werden. Durch die gleichzeitige Reflektion von 70% der schweißtreibenden IR-Strahlen spendet das HelioTent® zudem einen angenehmen Wohlfühlschatten.

Weitere Informationen zu HelioVital®, dem HelioTent® und hochauflösende Bilder erhalten Sie gerne bei:
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.