Erstmalig Design einer Nähmaschine ausgezeichnet

Pfaff „creative vision” erhält den „red dot design award: best of the best 2008”

Edles Design macht diese Nähmaschine zum Lifestyleprodukt. Pfaff creative vision
(lifePR) ( Berlin/Karlsruhe, )
Die Hightech- und Design-Nähmaschine „creative vision“ von Pfaff ist gestern Abend im Essener Aalto-Theater mit „red dot design award: best of the best“ in der Kategorie „product design“ ausgezeichnet worden. Damit gewinnt eine der weltweit führenden Nähmaschinenmarken den internationalen Designpreis – und erstmalig erhält eine Nähmaschine das weltweit angesehene Qualitätssiegel für herausragendes Design.

„Wir freuen uns ganz besonders, zu den 50 „best of the best“ zu gehören. Mit 3 200 teilnehmenden Produkten war die Konkurrenz enorm. Vor allem ist es das erste Mal, dass eine Nähmaschine mit diesem wichtigen Preis prämiert und damit zum Lifestyleprodukt mit Vorzeigefaktor wird“, sagt Georg Günther, Geschäftsführer von VSM Deutschland. Auch für den „Designpreis 2009 der Bundesrepublik Deutschland“, der höchsten offiziellen deutschen Designauszeichnung, ist die „creative vision“ bereits nominiert.

Die „creative vision“ besticht durch ihre minimalistische, ästhetische Form in Verbindung mit modernster Technologie: HD-Farbtouchscreen, realistische 3D-Darstellung und Design-Software garantieren höchsten Benutzerkomfort und optimale Ergebnisse. Nicht umsonst wird die Maschine mit dem stolzen Preis von 7000 Euro gern als der iPod unter den Nähmaschinen bezeichnet. Das unterstreicht die glamouröse Werbekampagne mit dem Claim „Wer alles erwartet, wird noch mehr entdecken“.

In der Begründung der red-dot-Jury heißt es: „Das Konzept der Näh- und Stickmaschine Pfaff ‚creative vision’ bereichert die Möglichkeiten der Kreativität und Imagination. Eine klare und minimalistische Gestaltung fokussiert dabei vor allem das ‚Herzstück’ dieser Maschine, den Pfaff-HD-Screen. […] Durch eine klare und interaktiv orientierte Gestaltung verändert diese Näh- und Stickmaschine das Selbstverständnis derjenigen, die zu Hause nähen und gestalten – es entsteht eine neue Art des intuitiven Arbeitens.“

Bei der gestrigen Preisverleihung waren zahlreiche Designgrößen und internationale Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Medien und Unterhaltung anwesend, um die Avantgarde des Industriedesigns zu ehren. Ab heute ist die Pfaff „creative vision“ zusammen mit allen anderen preisgekrönten Produkten rund ein Jahr lang im Essener „red dot design museum“ zu sehen. Mit rund 1500 Exponaten auf über 4000 Quadratmetern zeigt das Museum die größte ständige Ausstellung zeitgenössischen Designs weltweit.

Seit 1955 zeichnet das Design Zentrum Nordrhein Westfalen international herausragendes Produktdesign mit seinem berühmten roten Punkt aus. Weltweit hat sich der „red dot desin award“ als einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe etabliert. Die Awards werden in den Kategorien „product design“, „communication design“ und „design concept“ vergeben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.