Unternehmer skeptisch gegenüber Bundesregierung

(lifePR) ( Freiburg, )
Die Entscheider in deutschen Unternehmen rechnen nicht damit, dass die Bundesregierung das Gesundheitssystem effizienter und sparsamer machen wird. Eine große Mehrheit plädiert dafür, die Arbeitgeberbeiträge weiter zu deckeln.

Keine Chance für Gesundheitsminister Philipp Rösler: Fast 93 Prozent der Entscheider, die das Marktforschungsinstitut YouGov Psychonomics im Rahmen des Haufe Entscheider-Panels befragt hat, gehen davon aus, dass auch die schwarz-gelbe Bundesregierung daran scheitern wird, den Kostenanstieg im Gesundheitswesen dauerhaft zu stoppen. Gleichzeitig plädieren 63 Prozent dafür, die Arbeitgeberbeiträge weiter zu deckeln. Die Deckelung entlaste die Unternehmen. 37 Prozent geben allerdings an, die bestehende Deckelung bringe nichts.

Als ein Weg, den Kostenanstieg bei der Gesundheit zu verlangsamen, betrachten 83 Prozent eine stärkere staatliche Regulierung der Preiskalkulation von Pharmaunternehmen. Befragt wurden Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

Mehr unter: http://www.haufe.de/...

Zum Haufe Entscheider-Panel

Im Haufe Entscheider-Panel befragt Haufe-Lexware in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut YouGov Psychonomics regelmäßig Fachleute aus unterschiedlichen Branchen, wie sie Märkte, Unternehmen und Entwicklungen beurteilen. Die Ergebnisse informieren darüber, wie Trends und wichtige Marken eingeschätzt werden und geben Unternehmern Orientierung für ihre beruflichen Entscheidungen.

http://www.haufe.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.