Freie Mitarbeiter verlangen immer öfter Referenzschreiben

Haufe erweitert Arbeitszeugnis-Software um neue Funktionen

(lifePR) ( Freiburg, )
Während scheidende Arbeitnehmer ein Recht auf ein Arbeitszeugnis haben, gehen viele freie Mitarbeiter leer aus, wenn sie ihr Engagement beenden. Die meisten Unternehmen verzichten vor allem aus Kapazitätsgründen darauf, Freelancern ihre geleistete Arbeit zu bestätigen und einzuschätzen. Zudem tun sie sich ähnlich wie bei Arbeitszeugnissen schwer, die richtigen Formulierungen zu finden. Aus diesem Grund bietet der Rudolf Haufe Verlag im neusten Update seiner Software "Haufe Arbeitszeugnisse" neben den bekannten Zeugnisbausteinen für Arbeitnehmer jetzt auch Musterreferenzschreiben.

Bewerben sich Freie auf eine Festanstellung oder bemühen sie sich um weitere Auftraggeber, haben sie oftmals nichts in der Hand. Immer mehr Freelancer bitten daher ihre Auftraggeber um ein Empfehlungs- oder auch Referenzschreiben. Besonders für längerfristige Projektarbeiten, für Einsätze als Interimsmanager oder für ehrenamtliche Tätigkeiten sind eine Dokumentation des Verantwortungsfeldes und eine Darstellung der Leistungen sehr wichtig. Die jetzt veröffentlichte Version 5.4 enthält deshalb unter anderem 25 Musterreferenzen für freie Mitarbeiter, Dienstleister und Studenten.

Ob IT-Entwickler, Unternehmensberater oder freie Messestand-Betreuer - Auftraggeber wählen künftig lediglich das entsprechende Profil aus und passen den Mustertext den individuellen Anforderungen an. Innerhalb weniger Minuten lassen sich so korrekte und individuell auf den Dienstleister zugeschnittene Empfehlungsschreiben erstellen. Darüber hinaus enthält die neue Version mehr als 80 Musterzeugnisse für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst sowie ein neues Excel-Tool, mit dessen Hilfe sich individuelle Zielvereinbarungen für über 20 unterschiedliche Mitarbeiterprofile erstellen lassen.

Die Software "Haufe Arbeitszeugnisse" bietet damit insgesamt mehr als 10.000 Zeugnistextbausteine, über 220 Tätigkeitsprofile und mehr als 400 kommentierte Musterzeugnisse - darunter Zeugnisse in Englisch. Arbeitgeber entscheiden sich für den Zeugnistyp und das Tätigkeitsprofil des scheidenden Mitarbeiters. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung der Software unterstützt Arbeitgeber dabei, alle juristisch wichtigen Aspekte zu berücksichtigen, die exakten Sprachcodes zu treffen und die getroffenen Entscheidungen nachvollziehbar zu dokumentieren.

"Haufe Arbeitszeugnisse"
Knobbe, Leis, Umnuß
Version 5.4, Juni 2008, CD-ROM mit Benutzerhandbuch, 148 Euro.
Updates nach Bedarf zu je 58 Euro.
Rudolf Haufe Verlag, Freiburg.
Bestell-Nr. A09007
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.