HanseMerkur Premiumpartner für DZT-Kampagne „30 Jahre Mauerfall“

Marketingkooperation

(lifePR) ( Hamburg, )
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) kooperiert mit der HanseMerkur als Premiumpartner bei der Umsetzung ihrer weltweiten Kampagne zum 30. Jahrestag des Mauerfalls. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten jetzt beide Unternehmen.

Die Kampagne zum diesjährigen Jubiläum des Falls der Berliner Mauer präsentiert die touristische Entwicklung des Reiselandes Deutschland in den letzten 30 Jahren. Kernelemente der DZT-Aktivitäten sind eine Instagramkampagne, Presse-Highlight-Reisen sowie ein PR-Event In Berlin. Die Kampagne fokussiert auf zehn besonders relevante Märkte: die Niederlande, Schweiz, Österreich, UK, Frankreich, Italien, Polen und Russland sowie Hongkong und die USA.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erläutert dazu: „Der Fall der Mauer 1989 und die deutsche Wiedervereinigung im darauffolgenden Jahr ermöglichten einen starken Schub für den deutschen Incoming-Tourismus und steigerten das internationale Interesse am Reiseland Deutschland gewaltig. Seit Beginn der gemeinsamen Statistik 1993 haben sich die Übernachtungen ausländischer Gäste in Deutschland von 34,7 Millionen auf 87,7 Millionen mehr als verdoppelt. Allein in den neuen Bundesländern (einschl. Berlin) hat sich die die Zahl der internationalen Übernachtungen von 3,4 Millionen auf 20,5 Millionen versechsfacht. Das Jubiläum des Mauerfalls ist ein hervorragender Anlass, ein spannendes Storytelling zum Reiseland Deutschland zu initiieren.“

Johannes Ganser, Vorstand Kooperations- und Reisevertrieb der HanseMerkur, führt aus: „Bereits zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls haben die HanseMerkur und die DZT medienwirksam kooperiert. Die Kampagnen lenken den Fokus auf einen historischen Moment, der nicht nur für die deutsche Bevölkerung, sondern auch den gesamteuropäischen Tourismus ein prägendes Ereignis darstellt. Wir freuen uns, in diesem Kontext der Zusammenarbeit mit der DZT ein weiteres Kapitel hinzufügen zu können.“

Bereits im Juli starteten die ersten von 20 Influencern aus zehn Quellmärkten, die auf verschiedenen Routen durch alle 16 Bundesländer sowie bei Photo-Walks mit lokalen Instagrammern zeigen, wie sich das wiedervereinigte Deutschland als Reiseland in den letzten 30 Jahren verändert hat. Die auf diesen Touren entstehenden Inhalte werden mit den Hashtags #Germany30reunified, #HanseMerkur und #HandinHand auf dem Instagramkanal der DZT, weiteren Social-Media-Plattformen, der Website www.germany.travel sowie auf den Influencer-eigenen Accounts veröffentlicht. Darüber hinaus entsteht Video- und Bild-Content für eine eigene Storywall.

Im September lädt die DZT über 30 Top-Journalisten internationaler klassischer Medien zu drei Presse-Highlight-Reisen durch die neuen Bundesländer und Berlin ein. Ein PR-Event in Berlin am 20. September bildet einen Programmpunkt dieser Reisen und bietet die Möglichkeit, den Key Accounts die touristische Entwicklung des Reiselandes Deutschland in den letzten 30 Jahren inhaltlich gebündelt zu vermitteln.

Auf der Basis von Markt- und Benchmarkanalysen sowie Studien und Statistiken entwickelt die DZT alljährlich globale Marketingkampagnen zur Positionierung der Destination Deutschland unter wechselnden Aspekten. Darüber hinaus platziert sie event- oder anlassbezogene Kampagnen sowie Aktivitäten, die auf bisher weniger bekannte Facetten des Reiselandes Deutschland aufmerksam machen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.