lifePR
Pressemitteilung BoxID: 361256 (Handwerkskammer Reutlingen)
  • Handwerkskammer Reutlingen
  • Hindenburgstr. 58
  • 72762 Reutlingen
  • https://www.hwk-reutlingen.de
  • Ansprechpartner
  • Alfred Bouß
  • +49 (7121) 2412-123

Ausbildungsbetriebe im Kammerbezirk nehmen Spitzenstellung ein

(lifePR) (Reutlingen, ) Die Ausbildungsbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen nehmen auf Landesebene beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks die Spitzenstellung ein: Bezogen auf die Anzahl der Betriebe stellen sie die meisten Sieger im Land.

Fünfzehn junge Gesellinnen und Gesellen aus den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und Zollernalb dürfen sich von nun an Landessieger nennen. Sie wurden auf Landesebene als Beste ihres Fachs ausgezeichnet.

Neben den 15 ersten Landessiegern gingen zwei zweite und zwei dritte Plätze an Teilnehmer aus dem Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen sowie zwei erste und zwei zweite Plätze bei dem Wettbewerb "Die gute Form - Handwerker gestalten". Damit haben sich insgesamt 23 Nachwuchskräfte aus den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Tübingen, Sigmaringen und Zollernalb in die Siegerlisten eingetragen - über die Hälfte der im Kammerbezirk zum Wettbewerb Angetretenen war somit erfolgreich.

Hervorragende Karrierechancen

Beim Festakt in Stuttgart am Wochenende betonte Joachim Möhrle, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen und Landeshandwerkspräsident, die hervorragenden Karrierechancen von leistungsbereiten Mitarbeitern. "In Zeiten von Fachkräftemangel und Nachfolgersuche stehen den erfolgreichen Junghandwerkern viele Türen offen." Als weiteren Karriereschritt empfahl er ihnen den Besuch der Meisterschule.

Mit ihrem Sieg hätten sie "wahres Können" bewiesen. Deshalb sei die Bezeichnung der Junghandwerker - unter Anspielung auf eine aktuelle Aktion mit Comedian Simon Gosejohann - als "Superkönner auch super passend". Gute Ausbildungsergebnisse seien vor allem aber auch ein Zeichen für gute Ausbildungsbetriebe.

Dank für das Engagement

Möhrle bedankte sich deshalb ausdrücklich bei den Ausbildern für die Zeit und das Engagement in Sachen Mitarbeiterqualifikation. "Mit der an den Tag gelegten Symbiose aus motivierten Betrieben und solch leistungsbereiten Mitarbeitern ist mir um die Zukunft unseres Wirtschaftszweigs nicht bange", sagte er.

Die Teilnehmer am diesjährigen Leistungswettbewerb auf Landesebene hatten sich zunächst über ihre Prüfungsnote - die Teilnehmer müssen einen Durchschnitt von mindestens 2,4 erreichen - und Entscheidungen auf Innungs- und Kammerebene qualifiziert. Für die Landessieger geht es weiter beim Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade durchgeführt wird.

Die Auszeichnung als Landessieger würdigt nicht nur die Leistung der jungen Handwerkerinnen und Handwerker, sondern eröffnet über die Stiftung für Begabtenförderung zusätzliche Fördermöglichkeiten auf dem weiteren Karriereweg im Handwerk.

Die Handwerkskammer Reutlingen ehrt alle Kammer-, Landes- und Bundessieger aus ihrem Bezirk am 13. Dezember 2012 in Hechingen.