Europäische Tage des Kunsthandwerks in Dresden und Umgebung

Mehr als 50 Kunsthandwerker öffnen ihre Werkstätten

(lifePR) ( Dresden, )
Im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks 2015 öffnen rund 50 Kunsthandwerker aus Dresden und Umgebung am 27. und 28. März von 10 bis 18 Uhr wieder ihre Türen. Dabei präsentieren die Teilnehmer ihre ausgefallenen Ideen, hochwertigen Objekte und experimentellen Arbeiten. Besucher haben die Gelegenheit, Entdeckungstouren durch die Werkstätten der Kunsthandwerker zu unternehmen und die unverwechselbare Handschrift des sächsischen Kunsthandwerks zu erleben. Zum Teil bieten die Betriebe Workshops, Vorträge, Mitmach-Aktionen, Werkstattführungen, Ausstellungen und vieles mehr an.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an der Eröffnungsveranstaltung der Europäischen Tage des Kunsthandwerks teilzunehmen:

Am Freitag, den 27. März 2015, ab 10:00 Uhr in der Scheune, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen einige teilnehmende Kunsthandwerker, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, Dr. Andreas Brzezinski, sowie Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Handwerk zur Verfügung. Eine Podiumsdiskussion zum Schwerpunktthema der diesjährigen Kunsthandwerkstage "Platz für Innovation" sowie der anschließende "Kunsthandwerkerbrunch" bieten Gelegenheit zum Austausch. Im Podium stellen sich folgende Handwerksbetriebe vor:

Goldschmiede Schelle
Anna-Maria Schelle, Gold- und Silberschmiedemeisterin aus Radeberg

Radeberger Wichtel
Karl-Heinz Pinkert, Maler- und Lackierermeister aus Radeberg

Uhrenwerkstatt Dresden
Max Rüttinger, Uhrmachermeister aus Dresden

Hintergrund:

Die Initiative zu den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks ging im Jahr 2002 vom Französischen Ministerium für Handwerk aus. Ziel ist es, die Bedeutung und Vielfalt des Kunsthandwerks zu fördern.

„Europäisch" heißt, dass zeitgleich und alljährlich die Europäischen Tage des Kunsthandwerks in mittlerweile 14 europäischen Ländern u. a. Frankreich, Spanien, Italien, Belgien, Lettland, Portugal, Irland und der Schweiz stattfinden. Seit 2014 gehört nun auch Deutschland dazu. Dies nimmt die Handwerkskammer Dresden zum Anlass, sich zu beteiligen. Mit der Veranstaltung soll das sächsische Kunsthandwerk einem breiten Publikum präsentiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.