Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 636000

Jerusalem-Köln: eine Hebräisch-Deutsche Annäherung

Frankfurt am Main, (lifePR) - »Wie ein Weberschiffchen fliegen die Verse von Gundula Schiffer zwischen den Sprachen hin und her.« So beschreibt Adrian Kasnitz die poetische Annäherung von "Deutschsprachien" an Jerusalem. Die Autorin übersetzt aus dem Hebräischen und dichtet im Deutschen. Dazwischen spannt sie Fäden aus Worten, Versen und Gedichten. Sie greift Motive aus der einen Sprache auf und überträgt sie. Sie verknüpft beide Dichtersprachen, verknotet, friemelt auseinander, bildet Gewebe aus Worten. Diese Verständigung zwischen Israel und Deutschland setzt das Buch bildhaft in Szene: Angelehnt an die Kommunikation in Comics oder Messenger-Diensten stehen Schiffers Verse in Sprechblasen und erleichtern so insbesondere jungen Menschen die Lektüre.

Da sind Verse, die Gundula Schiffer zitieren muss, weil sie ihr nicht aus dem Kopf gehen. Sie lässt sie über die Zunge hüpfen zu einem Du, einem kommunikativen Gegenstück im Süden, in Israel. Unerschrocken vermittelt sie, überwindet die Grate und setzt übers offene Meer. Bis sie sich endlich von Jerusalem in den Arm nehmen lässt.

Gundula Schiffer
Jerusalem - Köln
Süden über meinem Buch
Hardcover · 110 Seiten · 12,1 x 20,6 cm
Erscheinungstermin: 31. Januar 2017
ISBN: 978-3-95771-142-7 · 16,90 €
auch als e-book erhältlich
eISBN: 978-3-95771-143-4 · 12,99 €

Gundula Schiffer wurde 1980 in Bergisch Gladbach geboren. Sie studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie in München und widmete sich anschließend der hebräischen Sprache und Literatur, u.a. an der Hebräischen Universität in Jerusalem. 2010 promovierte sie über die Poesie der Psalmen in der Übersetzung von Moses Mendelssohn. 2014 erhielt sie für die Arbeit an Lea Goldbergs Roman »Verluste - Antonia gewidmet« das erste Nachwuchsstipendium für Literaturübersetzer der Kunststiftung NRW. Ihre Gedichte wurden u.a. in der von Axel Kutsch herausgegeben Anthologie »Versnetze« Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Bände sechs-neun veröffentlicht. Gundula Schiffer lebt in Köln als Literatin, Poetin und Übersetzerin (aus dem Hebräischen, Französischen und Englischen).
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer