Erzähl's in Gebärdensprache: DGS-Slam 2021 live & hybrid! - präsentiert vom DGS-Treff in Kooperation mit dem zakk

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Es geht weiter: Der DGS-Slam der Graf Recke Stiftung findet nach pandemiebedingter Pause im September live und hybrid im zakk statt. Unter dem Motto Erzähle Deine Geschichte in Deutscher Gebärdensprache (DGS)! lädt der DGS-Treff am Sonntag, 19. September 2021, um 16 Uhr ins zakk in die Fichtenstraße 40 in 40223 Düsseldorf. Dank der Kooperation mit dem zakk wird die Veranstaltung nicht nur live stattfinden, sondern parallel auch online gestreamt. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Jugendlichen endlich wieder den DGS-Slam anbieten können nach dieser für uns alle sehr schwierigen Zeit. Das macht den inklusiven DGS-Slam noch einmal mehr besonders“, freut sich Fachbereichsleiterin Sabine Blitz aus der Graf Recke Erziehung & Bildung. »Endlich wieder Poesie auf der Bühne. Geschichten lesen ist das eine, aber die Poeten auf der Bühne erleben, dass ist das besondere Liveerlebnis«, sagt Christiane Brinkmann vom zakk.

Je fünf Minuten lang sind die Spots der Bühne auf die jungen Slammer gerichtet, die das Publikum in der visuellen Sprache von ihrer Geschichte überzeugen wollen. Die inklusive Veranstaltung stärkt den Austausch zwischen jungen Menschen mit und ohne Hörbehinderungen. Zudem stärkt der Slam die Deutsche Gebärdensprache (DGS), die bundesweit von etwa 200.000 Menschen verwendet wird. Der DGS-Slam der Graf Recke Stiftung findet zum dritten Mal im Kulturzentrum zakk statt, nachdem dieser 2020 aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste. Mit der Live-übertragung im Netz wird die verlässliche Kooperation zwischen DGS-Treff und zakk ausgebaut. Die Veranstaltung findet unter der Beachtung der geltenden Coronaschutzverordnung statt. Der DGS-Slam wird aus Kollektenmitteln der Evangelischen Kirche im Rheinland gefördert.

Den DGS-Slam übersetzen professionelle Gebärden- und Schriftsprachdolmetscher simultan in die Lautsprache. So kann das Publikum, ob hörend oder gehörlos, gemeinsam abstimmen. Den Slam eröffnen als »Opener« ein hörender und ein gehörloser Slammer. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält einen Gutschein im Wert von 180 Euro sowie erstmals einen Pokal. Zudem kürt das Konterfei des Gewinners das Plakat und den Flyer des nächsten Slams. Den Slam 2019 hatte der 17-jährige Haydar mit seiner Geschichte „Ich vergesse nicht“ gewonnen. Am Wettstreit können Jugendliche und Erwachsene mit guter DGS-Kompetenz teilnehmen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich.

Live-Stream: https://www.youtube.com/...

Wer sich auf den Slam vorbereiten und seine Geschichte erarbeiten möchte, kann sich für den kostenfreien Workshop mit Gebärdensprachdolmetscher und Profi-Slammer Rafael-Evitan Grombelka anmelden. Termine für den Workshop im zakk: 10.9.,11.9., 16.9., 18.9.2021.

Anmeldungen Workshop & zum Slam: dgs-treff@graf-recke-stiftung.de

Der DGS-Treff ist ein offener Treff in Trägerschaft der Graf Recke Erziehung & Bildung für hörgeschädigte oder an der visuellen Sprache interessierte junge Menschen. Im Sinne der Inklusion bietet der Treff Angebote zur Begegnung von hörenden und hörbeeinträchtigten jungen Menschen. Der DGS-Treff finanziert sich vor allem über begrenzte Projektmittel und freut sich daher über jede Unterstützung in Form von Zeit- und Geldspenden.

Mehr Infos zum DGS-Treff und zur Veranstaltung:

www.graf-recke-stiftung.de/...
http://facebook.com/dgstreff
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.