Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg stillt die Sehnsucht nach Natur-, Kultur-, Rad- und Stadterlebnissen

Re-Start Kampagne ist erfolgreich gestartet und wird fortgeführt.

Sehnsucht Kulturerlebnis © GLC AG
(lifePR) ( Lutherstadt Wittenberg, )
Seit Februar kann man auf digitalem Wege die Sehnsucht nach der Lutherstadt Wittenberg stillen. Eine eigens dafür erstellte Landingpage mit vier  Sehnsuchtsbereichen, die jeweils Informationen und Angebote beinhalten, laden Gäste und Wittenberger ein, sich jetzt zu informieren, inspirieren zu lassen und auch einen Urlaub anzufragen oder zu buchen.

„Die Sehnsucht Lutherstadt Wittenberg soll Lust machen jetzt zu buchen, um später zu reisen und zeigen, wie vielfältig die Lutherstadt Wittenberg und die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg ist. Grundlage ist die Erfahrung aus dem vergangenen Jahr, wo die Nachfrage nach Rad-und Naturerlebnissen besonders groß war“, so Kristin Ruske, Leiterin der Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg.

Die Themenseiten geben Informationen zu passenden Ausflugszielen oder Sehenswürdigkeiten der Stadt, buchbare Angebote wie zum Beispiel Pauschalangebote oder Stadtführungen und enthält Tipps für Familien. Interessierte Radurlauber finden auf der Seite „Sehnsucht Raderlebnis“ zum Beispiel Informationen zu Leihrädern, regionalen sowie Fernradwegen sowie eine Übersicht der Servicestellen für Radfahrer.

Naturliebhaber bekommen Tipps zu tollen Ausflügen in die Natur rund um die Lutherstadt, Informationen zur Radtouren und Pilgerwegen in der Umgebung.

Wer Sehnsucht nach Kultur hat, findet auf der Seite „Sehnsucht Kulturerlebnis“ Anhaltspunkte zum Besuch der Weltkulturstätten in Wittenberg sowie den 6 Staunenswerten. Außerdem informiert die Seite über Theater, Events und Ausstellungen in der Lutherstadt. Natürlich wird hier auch die WelterbeCard erwähnt, die Kulturinteressierten in vielen Attraktionen der WelterbeRegion Ermäßigungen beschert. Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen werden hier veröffentlicht, sobald die Verordnung Veranstaltungen zulässt.

Auch das Stadterlebnis soll natürlich nicht zu kurz kommen. Touristen werden auf der Seite „Sehnsucht Stadterlebnis“ über Shoppingmöglichkeiten und Spielplätze informiert. Anwohner finden Informationen zum Fotowettbewerb „Es grünt so grün“, den die Stadt Wittenberg ausgelobt hat, und Wiederkehrer können sich die Stadtbroschüre ganz einfach herunterladen.

Die rein digitale Kampagne verzeichnet große Resonanz auf Facebook und im Web. Die Tourist-Information informiert die Fans der Facebook-Seite jede Woche in neun Posts sowie selbstgedrehten Videos über die tollen Möglichkeiten, die es in Lutherstadt Wittenberg gibt – mittlerweile haben über 500.000 Facebook-Nutzer die Beiträge und Anzeigen gesehen und sind so auf die Lutherstadt Wittenberg aufmerksam geworden.

Besonders positiv fiel die Resonanz auf den im Februar versandten Newsletter zur Sehnsucht aus. „Unser Anliegen, zukünftigen Gästen und Besuchern Mut zu machen und ihre Reisesehnsucht zu stillen, wurde erfüllt und sogar übertroffen, denn auch uns als Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg wurde Mut gemacht mit lobenden Worten zur Sehnsuchtskampagne von Gästen aus Deutschland und sogar aus den Niederlanden“, so Kristin Ruske.

Auszug einer Rückmeldung zur Sehnsuchtskampagne von einem Gast:

„Hallo liebe Damen und Herren(?) der Info in Wittenberg,

ich muss Ihnen das heut mal schreiben; denn eben kam wieder eine so nette Info von Ihnen. Da möchte ich die Reisetasche packen und losfahren, aber leider müssen wir uns noch in Geduld üben und von Erinnerungen...

Ihre Informationen sind immer so überzeugend, einladend und interessant und abwechslungsreich gemacht, dafür wollte ich Ihnen mal danken. Das macht Mut und löst Hoffnung aus und auch Vorfreude, es muss ja mal vorbei sein."

Wann es vorbei ist entscheidet die aktuelle Situation und die entsprechende Verordnung. Daher wird die Sehnsuchtskampagne fortgeführt bis touristisches Reisen wieder möglich ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.