Spätsommer genießen an der Nordsee

Friedrichskoog ist der Geheimtipp für die kommenden Brückentage

Titel Urlaubsmagazin 2020 (lifePR) ( Friedrichskoog, )
Eine knappe Stunde von Hamburg gen Nordwesten – über Brunsbüttel und Marne ans Meer – gelangt man in das urige, kleine Nordseeheilbad Friedrichskoog. Ein nicht mehr ganz unbekannter Geheimtipp für Familien mit Kindern, aber auch für ruhesuchende Genießer, die die bevorstehenden Feiertage im Oktober mit den dazugehörigen langen Wochenenden außerhalb der eigenen vier Wände verbringen möchten. Denn hier findet man u.a. die Seehundstation, den Indoor-Spielepark „Wal Willi“ und unendlich weiten Grünstrand hinter dem Deich am Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Aber so klein Friedrichskoog auch ist, so einzigartig und liebenswert ist es auch. Das ganze Jahr über findet eine Vielzahl an Veranstaltungen und Aktivitäten statt, die jeden Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

So wird es vom 3. bis zum 6. Oktober rund um den Tag der Deutschen Einheit sowie vom 31. Oktober bis zum 3. November zum Reformationstag vielseitig im Nordseeheilbad Friedrichskoog.

Am 4. Oktober wird gebastelt, was das Zeug hält. Ab 10 Uhr können große wie kleine Begeisterte in der Kreativwerkstatt eigene Kunstwerke gestalten. Jeweils am 4. Oktober und am 1. November findet um 14 Uhr eine geführte Wanderung auf dem 2,2 km langen Trischendamm hinaus ins Wattenmeer statt. Jeweils um 19 Uhr können sich Gäste dann den interessanten Vortrag „Friedrichskoog im Strom der Gezeiten“ in der Galerie „Achtern Diek“ im Haus des Kurgastes anhören und in den Aquarellen von Dieter Kruse stöbern.

Am 5. Oktober, 31. Oktober und am 3. November erfahren Teilnehmer der Biologisch-Geologischen Wattführung um 10:30 Uhr Wissenswertes zur Entstehung des Wattenmeeres, zur Tier- und Pflanzenwelt im Watt sowie zum Deichbau und Küstenschutz. Hier erleben Urlauber das Wattenmeer hautnah. Eine weitere interessante Führung findet am 6. Oktober um 11 Uhr statt. Die offene Führung durch die Außenausstellung des historischen Lernorts Neulandhalle betrachtet die Funktion und Bedeutung des Gebäudes in Zeiten des Nationalsozialismus.

Das Highlight der beiden langen Feiertagswochenenden bildet die Konzertreihe Weltklassik am Klavier im Haus des Kurgastes. Hier präsentiert der japanische Pianist Toru Oyama am 6. Oktober um 17 Uhr sein Klavierkonzert „Fernweh! Alla Turka und Chopin!“. Am 3. November findet mit dem Klavierkonzert von Luiza Borac zum 200. Geburtstag der Komponistin Clara Schumann die finale Veranstaltung im Jahr 2019 statt. Karten sind beim Tourismus-Service Friedrichskoog in der Deichpassage, per Telefon unter 04854-219010 oder per E-Mail an urlaub@friedrichskoog.de erhältlich. Erwachsene zahlen 20€, Studenten 15€ und Jugendliche (bis 18 Jahre) erhalten freien Eintritt.

Jetzt Ferienunterkunft für Brückentage auf www.friedrichskoog.de oder unter 04854-219010 beim Tourismus-Service Friedrichskoog buchen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.