Packt die Badehose ein – Wasserspaß inklusive bei einer Wanderung mit der Familie im UNESCO Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft

Badesee
(lifePR) ( Clausthal-Zellerfeld, )
Am Wochenende soll es wieder heiß werden und der Sommer bringt sonnige Tage in den Harz. Was gibt es besseres als die Badehose einzupacken und mit seiner Familie einen kurzentschlossenen Badeausflug zu einem der schönen Oberharzer Teiche zu machen? Niedersachsens Gewässer im Binnenland entdecken statt in langen Staus an die Nord- oder Ostsee zu stehen.

Im Harz gibt es dutzende Seen, vom kleinen Tümpel bis zur riesigen Talsperre. Viele liegen einsam mitten im Wald. Damit sind sie ideale Ausflugsziele für die warmen Tage im Oberharz. Nach einer Wanderung bieten sie eine willkommene Erfrischung im meist recht kalten, klaren Berggewässer. Wer nur die Atmosphäre genießen möchte, kann sich auf idyllischen Liegeplätzen entspannen und die Ruhe mitten in der Natur erleben. Stärken kann man sich in den urigen Bauden oder in den Gasthöfen der umliegenden Orte.

Im Jahr 2010 ernannte das UNESCO-Welterbekommitee die sogenannte Oberharzer Wasserwirtschaft, ein weltweit einmaliges Wasserleitsystem aus Teichen, Gräben und Seen, zum UNESCO-Welterbe. In einigen dazugehörenden Seen und Teichen ist das Baden und Schwimmen erlaubt. Diese tragen so romantische Namen wie Prinzenteich, Pfauenteich oder Hasenbacherteich. Badeverbote ,über die die Schilder an einzelnen Seen informieren, sollten beachtet werden.

„Für den einen oder anderen sind die natürlichen Badeseen auch das pure Wellnessfeeling. Ich empfehle daher einfach, das kühle Wasser auszuprobieren, denn es hat einen positiven Effekt auf den Kreislauf und ist ein Mehrwert für die Gesundheit.“, sagt Silvia Hoheisel von den Tourist-Informationen Oberharz. Leider konnten die Tourist-Informationen aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr das bekannte, familienfreundliche See- und Sommerfest am Waldseebad Clausthal-Zellerfeld als Highlight-Veranstaltung im Juli nicht stattfinden lassen. In Planung ist das Fest nun für Sonntag, den 25. Juli 2021.

Neben Badegästen kommen an den Oberharzer Bergseen auch Angler auf ihre Kosten. „Gäste dürfen in rund 40 Teichen ihre Ruten auswerfen, benötigen dazu allerdings eine Angelkarte der Interessengemeinschaft Harzgewässer“, sagt Annett Dähne-Hüttner von den Tourist-Informationen Oberharz. „Angler erhalten Karten für die Oberharzer Teiche bei uns in den Tourist-Informationen in Altenau, Clausthal-Zellerfeld, Wildemann und Buntenbock.“

Weitere Informationen zu Ausflugszielen und Urlaubsangeboten sind auf www.oberharz.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.