Öffnung Hallenbad Basinus-Bad

GGEW öffnet am 14. September das Hallenbad des Basinus-Bads wieder mit Einschränkungen

(lifePR) ( Bensheim, )
Nachdem das Hallenbad des Basinus-Bads aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen werden musste, öffnet es am Montag, 14.09.2020, wieder seine Pforten, allerdings mit Einschränkungen. Der Gesundheitsschutz hat hierbei oberste Priorität. Daher müssen die Besucherzahlen reduziert werden. Eine Ampelanlage zählt die Zu- und Abgänge und stellt die verbleibende Kapazität auch auf der Website www.basinus-bad.de dar. Wenn sich 100 Gäste gleichzeitig im Hallenbad aufhalten, springt die Ampel auf rot. „Bitte informieren Sie sich vorab online, ob noch Plätze frei sind, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen“, so Heike Bührer, Leiterin Bäder GGEW AG. Darüber hinaus gelten für den Badebetrieb die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, also vor allem der Mindestabstand von 1,5 Metern.

Das Hallenbad öffnet zu den üblichen Uhrzeiten. Die Liegestühle und Sitzplätze im Bad werden abgebaut, nur die Holzbänke können unter Einhaltung des Mindestabstands genutzt werden. Die Rutsche wird erst einmal geöffnet. Hier werden Abstands-Markierungen auf dem Boden im Wartebereich angebracht. Das Geländer wird regelmäßig desinfiziert. Kiosk und Solarium werden geschlossen bleiben. Die Anmeldung für Kurse (Aquafitness und Wassergymnastik) erfolgt weiterhin telefonisch (Tel. 06251/1301-302). Im Schwimmerbecken sind Doppelbahnen eingeleint, auf denen die Badegäste sich je nach Tempo einsortieren sollten, um Begegnungen und Überholvorgänge zu reduzieren. „Viele Kinder stehen schon in den Startlöchern für Schwimmkurse. Das ist uns bewusst, aber wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der geltenden Abstandsregeln derzeit leider keine Schwimmkurse angeboten werden können“, erklärt Heike Bührer.

Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, erklärt: „Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen, die sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergeben, also zum Beispiel die drastische Begrenzung der Besucherzahlen. Die Situation ist anders, als wir es gewohnt sind, das müssen wir alle akzeptieren und – noch mehr als sonst – Rücksicht aufeinander nehmen. Und: Wir bitten um einen respektvollen Umgang gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Heike Bührer ergänzt: „Der Infektions- und Gesundheitsschutz muss immer Vorrang haben. Deshalb appellieren wir an alle Besucher, die Abstands- und Hygieneregeln konsequent einzuhalten. Der Charakter des Freizeitbades geht unter diesen Umständen derzeit sicherlich verloren. Aber mehr geht gerade leider nicht. Im Wasser werden sich die Besucher hoffentlich gut aufgehoben fühlen – dank dem durch Chlor desinfizierten Wasser. Das Nadelöhr werden die Duschen und Umkleiden sein, daher haben wir hier die Belegung strikt geregelt und reduziert. Hier kommt es auf die Rücksichtnahme jedes Einzelnen an, die Verweilzeiten in diesen Räumen – wenn möglich – so kurz wie möglich zu halten. Vielen Dank im Voraus hierfür“.

Weitere Infos: www.basinus-bad.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.