Drei Tage Totalausfall: Germanwings hilft armen Iren

(lifePR) ( Köln/Bonn, )
Schotten dicht in Dublin? Bei einer irischen Billigfluglinie geht bis kommenden Montagabend gar nix: Die Internetseite ist offline, die Telefone stehen still, der komplette Verkauf ist gestoppt. Hat die irische Airline wegen Reichtums geschlossen oder gar Betriebsferien?

Das kann man auch im spaßerprobten Köln nicht glauben. Statt es sich mit Kunden zu verscherzen, hilft Germanwings den armen Iren und bietet: als Luftbrücke 100.000 Solidaritätsflüge zu 0 Euro (exklusive Steuern, Gebühren und Entgelte), eine geschmackvoll gestaltete Seite www.germanwings.com, freundliche Mitarbeiter im funktionierenden Call-Center (RUF AN unter 0900-19- 19 100), internationale Flughäfen mit ausgefeilter Infrastruktur und an Bord bequeme Ledersitze mit komfortablen Sitzabstand. Die Soli-Flüge gibt es bis Montag, 25. Februar 2008, den Rest dauerhaft. Die Hilfsaktion wird auch in Tageszeitungen angeboten.

Auch für den Firmenchef der irischen Airline hat Germanwings ein tolles Angebot, so ein erfahrener Flugbegleiter der deutschen Airline: "Wenn der Ober-Ire einen Flug mit uns bucht, bekommt er kostenlos einen guten deutschen Kaffee serviert." Der macht bekanntlich wach.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.