Bauarbeiten in Tinz: Vorübergehende Sperrung des Fuß- und Radwegs

Arbeiten in Tinz kommen gut voran

(lifePR) ( Gera, )
Entlang der Thüringer Straße wird jetzt für die Linie 3 ein neuer Schienenbogen gelegt. Wegen der Bauarbeiten muss ab 20. August bis voraussichtlich Ende Oktober der Fuß- und Radweg zwischen Tinzer und Roschützer Straße gesperrt werden. Der Geraer Verkehrsbetrieb bittet die Fußgänger und Radfahrer, in diesem Bereich den ausgeschilderten Weg durch Roschütz zu nutzen.

Der Bau des Schienenbogens nach Bieblach Ost steht in Zusammenhang mit dem Neubau der Straßenbahntrasse in Tinz. Zwischen Grünem Weg und Thüringer Straße erhält die Linie 3 auf der östlichen Straßenseite einen 1,2 km langen eigenen Bahnkörper mit Rasengleis. Dazu erneuert der GVB die Straße und die Gehwege.

Die Bauarbeiten kommen gut voran: Im Abschnitt zwischen den Haltestellen Grüner Weg und Tinz ist die stadtauswärtige Trasse bereits erneuert. Zurzeit nutzen diese Trasse die Bahnen in beiden Fahrtrichtungen. Die stadteinwärtige Trasse, Straße und Gehwege werden noch im Herbst 2007 fertig gestellt.

Neu gebaut wird ebenfalls die künftige Umsteigestelle an der Berufsakademie. Dort halten später die Busse, die den Nordosten Geras bedienen, am selben Bahnsteig wie die Bahnen. Wer jetzt an dieser Stelle vorbeikommt, kann schon einen Teil der Haltestelleneinrichtungen und die neue Trasse besichtigen. Sie wird ebenfalls noch diesen Herbst fertig. Dann geht es weiter mit dem Abschnitt zwischen Haltestelle Tinz und Weg der Freundschaft. Das Ende der dortigen GVB-Arbeiten ist bis zum Herbst 2008 geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.