Kompetenzentwicklung und Coaching

Die Ansammlung von Prägungen, Erlerntem und Gelebtem formt nicht nur die Persönlichkeit, sondern ebenso die Kompetenzen eines Menschen –Trainer, Coach und KODE®-Berater Georg Jost lässt deshalb die Kompetenzentwicklung in sein Coaching mit einfließen

Kompetenzentwicklung
(lifePR) ( Aachen, )
"Unsere Individualität und Einzigartigkeit sind für uns von enormer Bedeutung, denn sie sind Ausdruck unserer Persönlichkeit", erklärt Georg Jost, der als Trainer, Moderator, Coach und KODE®-Berater bundesweit unterwegs ist. Was nun diese Individualität bestimme und inwieweit jeder Einzelne die ihm gegebenen Gestaltungsmöglichkeiten nutze, seien im Sinne von optimaler Nutzung der eigenen Potentiale wesentliche Fragen.

Menschen sind als nicht autonome Wesen von klein auf darauf angewiesen, von anderen zu lernen, ihnen nachzueifern, sie als Vorbild zu betrachten und aus dem starken Wunsch nach zwischenmenschlicher Verbundenheit ihnen ebenbürtig zu werden. Anders als z.B. kleine Schildkröten, die den Weg ins Leben alleine schaffen. Ohne diese Nachahmung, über die Menschen beispielsweise sprechen und laufen gelernt haben, wären sie nicht überlebensfähig. Immer wieder in der Historie haben in diesem Zusammenhang sogenannte Kasper-Hauser-Versuche (Versuche zur sozialen Isolation von Lebewesen) für Furore gesorgt. So ließ auch Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen (26.12.1194 bis 13.12.1250, römischer Kaiser, deutscher König, König von Jerusalem und Sizilien, Naturbeobachter, Verhaltensforscher und Schriftsteller) ein Experiment durchführen, bei dem er Säuglinge zwar versorgt, aber von der Außenwelt und jeglicher körperlichen Zuwendung getrennt hat, um den perfekten Menschen/Soldaten zu erziehen -damals sind all diese Säuglinge gestorben. Nicht nur die Persönlichkeit wird durch Prägungen, Erlerntes und Gelebtes geformt, sondern auch die Kompetenzen, die in vier wesentliche Bereiche unterschieden werden können - die fachlich-methodische, die personale oder persönliche, die sozial-kommunikative und die Aktivitäten- oder auch Handlungskompetenz. "Wenn ich also Kompetenzen entwickeln möchte, so macht es Sinn, erst einmal eine Bestandsaufnahme zu machen, um mich anschließend der Entwicklung zu widmen - bestenfalls mit sinnvollen und effizienten Methoden," erklärt Georg Jost. Und genau an diesem Punkt finden Kompetenzentwicklung und Coaching ihre Symbiose. "Eine wissenschaftlich, fundierte Kompetenzdiagnostik (z.B. KODE®) durchzuführen, um anschließend die möglichen Wege zur Entwicklung abzustimmen, bietet eine sinnvolle und wertschätzende Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit bewusst und vor allem in die selbst gewählte und gewollte Richtung zu entwickeln - kurz gesagt, sich so zu entwickeln, wie es dem Selbstwertgefühl und der eigenen Zufriedenheit zuträglich ist", betont der erfahrene Coach.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.