Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46743

Zukunftsfernsehen wird in der Hafencity in Hamburg entwickelt

Fachgruppe "NewTV" am 5. Juni 2008 zu Gast in der Funk & TV Akademie Hamburg

(lifePR) (Hamburg, ) Mit circa 1.300 Unternehmen im Bereich der audiovisuellen Medien und 700 Firmen im Segment Filmwirtschaft nimmt Hamburg bereits jetzt eine bedeutende Stellung ein. Trends wie Web TV, Video-on-demand und Handy-TV beleben den Wirtschaftsfaktor "Neues Fernsehen". Um die Entwicklung im Bereich des digitalen Fernsehens in Hamburg voranzutreiben, hat die Initiative Hamburg@work eine Fachgruppe zum Thema NewTV gegründet. Am 5. Juni 2008 findet um 19 Uhr ein Treffen in der Funk & TV Akademie in der Hafencity statt. Informiert und diskutiert wird über den aktuellen Entwicklungsstand der Projektideen der Fachgruppe NewTV.

Die Fachgruppe NewTV richtet sich an Unternehmen und Personen, die sich unmittelbar oder schwerpunktmäßig in ihrer Arbeit mit dem Thema NewTV beschäftigen. Die Funk & TV Akademie bildet für den Standard für NewTV aus: "Wir wollen die jungen Journalisten der Zukunft auf das Thema Bewegtbild und Hörfunk im Internet vorbereiten", sagt Andreas Jansen, Geschäftsführer der Funk & TV Akademie Hamburg. Die Akademie bietet die drei Studiengänge Moderation/ Redaktion, Videojournalismus und PR-Berater/ Pressesprecher an. "Der Schwerpunkt ist dabei die Medien-Konvergenz, also das crossmediale Arbeiten für sämtliche Medien", so Jansen.

Interessierte melden sich an unter event.office@hamburg-media.net mit dem Stichwort "NewTV Treffen". Veranstaltungsort: Hafencity-Akademie, Shanghaiallee 9, 20457 Hamburg.

Weitere Informationen: www.hafencity-akademie.de
Diese Pressemitteilung posten:

Funk & TV Akademie - Hamburg GmbH

Die Funk & TV Akademie Hamburg (FTVA) bildet zum New TV-Journalisten aus - in der angesagten Hamburger Hafencity mit neuester Studio- und Sendetechnik und erstklassigen Dozenten, die allesamt hauptberuflich in den Medien arbeiten. Die FTVA setzt voll auf Medien-Konvergenz, also das crossmediale Zusammenspiel klassischer und neuer Medienformen. Die drei Säulen der Ausbildung sind Moderation/ Redaktion, Videojournalismus und Pressearbeit/ PR-Beratung. Absolventen der FTVA eignen sich damit nach ihrem Abschluss sowohl für klassische Medienjobs als auch für mediale Herausforderungen in der etablierten Wirtschaft.

Disclaimer