Weltweites virtuelles Campmeeting der Adventisten

Einladungslogo des Campmeetings
(lifePR) ( Silver Spring, )
Vom 19. – 23. Mai 2021 veranstaltet die protestantische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ein weltweites und virtuelles Campmeeting. Nachdem die Weltsynode bereits zweimal verschoben wurde, will die Kirchenleitung mit dieser Veranstaltung Adventisten aus der ganzen Welt zusammenbringen, um anzubeten, inspirierende Predigten und Vorträge zu hören und in virtuellen Ausstellungsräumen die Vielfalt adventistischer Angebote zu erleben. 

Campmeetings

Als Campmeetings sind religiöse Open-Air Versammlungen in den USA bekannt. Sie kommen aus den Erweckungsbewegungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Adventisten haben diese Tradition bis in die heutige Zeit beibehalten. Mit Zelten, Wohnwagen, Wohnmobilen und Häusern auf Rädern kommen die Menschen zu einem großen religiösen Fest zusammen. In den Sommermonaten ist es in vielen US-Bundesstaaten wie auf Kirchentagen hierzulande.

Weltsynode

Die alle fünf Jahre stattfindende Weltsynode der Adventisten hat so etwas wie ein Kirchentag. Neben vielen Geschäftssitzungen und Wahlen der Kirchenleitung und Abteilungsleiter durch die etwa 2.000 Delegierten aus allen Kontinenten finden parallel Seminare, Predigten, Berichte über Initiativen, Konzertveranstaltungen ausgezeichneter Chöre und Ausstellungen in unzähligen Messehallen statt. Sie erlauben einen Einblick in die Vielfalt adventistischen Wirkens. Bis zu 70.000 Adventisten aus aller Welt kommen gewöhnlich zu einer solchen Synode zusammen.

Die Corona-Pandemie hat, wie auch in anderen Bereichen, alles verändert. Die für Juni/Juli 2020 vorgesehene Tagung wurde bereits zweimal verschoben und hat auch den ursprünglichen Tagungsort Indianapolis gewechselt. Sie ist nun für den 6. - 11. Juni in St. Louis/USA geplant. Die Teilnahme wird sehr reduziert sein, obwohl nicht ausdrücklich von ihr abgeraten wird. Allerdings wird ein Besuch der Synode durch die Corona bedingten Ein- und Ausreisebeschränkungen der verschiedenen Länder erschwert.

Adventist Virtual Global CampmeetingUm das Tagungserlebnis trotzdem zu vermitteln, hat sich die Kirchenleitung für ein virtuelles Treffen entschieden und als „Adventist Virtual Global Campmeeting“ deklariert. Über 400 einzelne Programme, Seminare und Workshops werden angeboten, die zu den sechs Schlüsselbereichen Jüngerschaft, Bildung, Gesundheit, Medien, Mission und Theologie präsentieren. Gesprächsrunden mit Kirchenleitern sind nach Auskunft der Veranstalter ebenso geplant wie Fortbildungsscheine für Pastoren und Lehrer. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos.

Hauptredner

Zu den zahlreichen Rednern dieses religiösen Treffens gehören u.a. der Präsident der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Pastor Ted N.C. Wilson, Barry Black, Kaplan des US-Senats, Evangelist Alejandro Bullon, Ella Simmons, Vizepräsidentin der Freikirche, Fernsehevangelist Mark Finley, Richart Hart, Präsident der Loma-Linda-Universität, und Robert Folkenberg jr., der Präsident der China Mission der Freikirche. Viele weitere internationale Redner für Plenum und Workshops sind vorgesehen.

Globale Teilnehmer und Teilnehmerinnen

Das „Adventist Virtual Global Campmeeting“ wird sein Programm so planen, dass Menschen in den drei großen Zeitzonen bequem daran teilnehmen können: in Asien-Pazifik, in Europa-Afrika und auf den amerikanischen Kontinenten.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.campmeeting.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.