Verlängerter Lockdown: Bei der VAG gilt weiter der Ferienfahrplan

Schauinslandbahn steht bis mindestens Mitte März still

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Wegen der Verlängerung des bundesweiten Lockdowns gilt bei der Freiburger Verkehrs AG in der Woche ab 11. Januar weiterhin der Ferienfahrplan. Damit bleibt es bei einer engen Taktung der Busse und Bahnen gerade in den Randzeiten morgens und abends. Einschränkungen gibt es lediglich bei den sogenannten Verstärkerfahrten für Schülerinnen und Schüler, auch der Nachtverkehr am Wochenende ist wie bisher nicht unterwegs.

Die VAG stellt damit ein zuverlässiges Mobilitätsangebot sicher, von dem insbesondere Personen in systemrelevanten Berufen sowie andere Pendlerinnen und Pendler profitieren.

Änderungen am Fahrplan sind abhängig von der Entwicklung der Fahrgastzahlen sowie den Beschlüssen der Landesregierung über eine mögliche Öffnung von Schulen und Kindertageseinrichtungen ab dem 18. Januar.

Die beiden Kundenzentren der VAG bleiben für die Fahrgäste mit angepassten Öffnungszeiten geöffnet. Fundbüro sowie das Büro für erhöhtes Beförderungsentgelt (EBE) im VAG-Zentrum sind hingegen bis Ende des Monats geschlossen.

Auch die Schauinslandbahn steht wegen des Lockdowns und der jährlich stattfindenden Frühjahrsrevision bis mindestens Mitte März still.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.