lifePR
Pressemitteilung BoxID: 273019 (Freiburger Verkehrs AG)
  • Freiburger Verkehrs AG
  • Besançonallee 99
  • 79111 Freiburg im Breisgau
  • https://www.vag-freiburg.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Hildebrandt
  • +49 (761) 4511-142

Jahresfahrplan 2012

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Am 11. Dezember tritt der Jahresfahrplan 2012 der Freiburger Verkehrs AG (VAG) in Kraft. Im Wesentlichen bleiben die gewohnten Abfahrtszeiten und Verbindungen bestehen, die sich schon im Jahr 2011 bewährt haben. So wird beispielsweise die Linie 11 wie gehabt bis zur Haltestelle "Paduaallee" fahren. Ebenso wird die Führung der Linie 27 von Herdern zum Bertoldsbrunnen und zum Stadttheater beibehalten. Auch sämtliche Abholservice per Telefon Verkehre (AST) werden im Jahr 2012 fortgeführt.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es bei einzelnen Linien baustellenbedingte Änderungen. So gelten die zum Oktober 2011 eingeführten Fahrplanänderungen auf den Linien 15 und 16 weiterhin. Diese Änderungen sind die ersten Vorboten für den Bau der Stadtbahn Zähringen, die im Frühjahr 2014 in Betrieb gehen soll.

Schon heute ist klar, dass es in den Sommerferien 2012 auf den Stadtbahnlinien 1, 3 und 5 zu Fahrplanänderungen kommen wird, weil auf dem rund 750 Meter langen Streckenabschnitt zwischen der Eschholzstraße und der Haltestelle "Runzmattenweg" die 29 Jahre alten Gleise saniert werden müssen. Hierüber wird zu gegebener Zeit noch ausführlich informiert.

Um eine bessere Vertaktung in Tiengen und Munzingen zu erreichen wurden im neuen Fahrplan Anpassungen auf den Linien 33 und 35 vorgenommen. Außerdem werden drei Fahrten der Linie 35 über Munzingen hinaus nach Mengen und Schallstadt verlängert. Diese Fahrten gehen dann weiter als Linie 241 über die Matsuyamaallee zur Haltestelle "Munzinger Straße".

Auf Wunsch der Hochdorfer Bevölkerung wird im Jahresfahrplan 2012 an Sonn- und Feiertagen eine neue Frühverbindung der Omnibuslinie 36 um 5.29 Uhr Richtung Landwasser angeboten.

Aushangfahrpläne werden zeitnah ausgewechselt

Zum Fahrplanwechsel müssen an mehr als 270 Haltestellen die Aushangfahrpläne ausgewechselt werden. Dies geschieht in den Tagen unmittelbar vor dem Fahrplanwechsel. Fahrgäste, die sich an den Aushangfahrplänen orientieren, sollten in den Tagen unmittelbar vor dem 11. Dezember deshalb das Gültigkeitsdatum des jeweiligen Aushanges beachten. Sofern an der jeweiligen Haltestelle vorhanden, kann man sich an den dynamischen Fahrgastinformationssystemen über die Abfahrtszeiten informieren.

Nachtverkehr: Hartheim und Münstertal bleiben dabei

Die Gemeinden Hartheim und Münstertal, die seit rund einem Jahr probehalber mit dem Nachtbusangebot der VAG angedient werden, haben sich dafür ausgesprochen auch weiterhin an den "Safer Traffic" angeschlossen zu bleiben.

Neue Haltestellennamen

Um Ortsunkundigen die Orientierung zu erleichtern oder weil sich örtliche Gegebenheiten verändert haben, wurden einige Haltestellennamen verändert. So heißt die ehemalige Haltestelle "Stadthalle" seit der Wiederinbetriebnahme der Stadtbahn in der Schwarzwaldstraße "Musikhochschule". Aus der Haltestelle "Kunzenweg" wird mit dem Fahrplanwechsel der Haltestelle "Pädagogische Hochschule". Die Haltestelle "Gaswerk" im Industriegebiet Nord wird in "Max-Planck-Institut" umbenannt und in Munzingen wird durch die räumliche Verlegung aus dem Haltepunkt "Kaplaneigasse" die Haltestelle "Häusleacker".

Auf Wunsch des Bürgervereins Betzenhausen-Bischofslinde wird auf der Linie 19 probehalber für ein Jahr auf der Südwest-Seite des Zubringers Mitte die neue Haltestelle "Am Sender" eingerichtet.