Fahrpläne am Fasnetswochenende und am Rosenmontag

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Die Straßenfastnacht am 25. und 26. Februar und der Rosenmontagsumzug am 27. Februar führen – wie gewohnt – zu etlichen Änderungen im Bus- und Straßenbahnverkehr der Freiburger Verkehrs AG (VAG).

Straßenfasnet am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Februar:

Zur Straßenfastnacht am Samstag, 25. Februar, fährt die Stadtbahnlinie 2 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr von Günterstal kommend bis zum Bertoldsbrunnen und wechselt dort die Liniennummer. Vom Bertoldsbrunnen aus fährt sie dann als Linie 4 zur Messe. Für den Rückweg gilt gleiches. Durch diese Fahrplanänderung fahren Fahrzeuge der Linie 2 in Günterstal Richtung Innenstadt und vom Bertoldsbrunnen Richtung Günterstal jeweils eine Minute früher ab, als es im Regelfahrplan steht.

Die Linie 4 aus Zähringen endet im genannten Zeitfenster am Siegesdenkmal.

Am Sonntag, 26. Februar, gilt dieselbe Regelung wie am Samstag davor, allerdings in der Zeit von 11.00 bis 20.00 Uhr. Durch diese Fahrplanänderung fahren Fahrzeuge der Linie 2 in Günterstal Richtung Innenstadt 3 Minuten später ab und vom Bertoldsbrunnen Richtung Günterstal fünf Minuten früher ab, als es im Regelfahrplan steht.

Die Stadtbahnlinien 1,3 und 5 fahren an diesen beiden Tagen unverändert.

Rosenmontag, 27. Februar:

Neben allen Stadtbahnlinien sind vom Rosenmontagsumzug auch die Buslinien 14 und 27 betroffen.

Die Stadtbahnlinien 1, 3 und 5 sind von 13.00 Uhr bis gegen 17.30 Uhr unterbrochen. Die Unterbrechung der Linien 2 und 4 dauert von 13.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

Der Rosenmontagsumzug führt bei den Omnibuslinien 14 und 27 zwischen 12.50 Uhr und 17.20 Uhr teilweise zu Veränderungen.

Die geänderten Linienführungen im Einzelnen:

Alle Stadtbahnlinien werden während des Umzugs geteilt:

Die Linie 1 pendelt zwischen Littenweiler und Schwabentor sowie zwischen Landwasser und Stadttheater.

Die Linie 2 verkehrt auf ihrem Südast während des Umzuges von Günterstal bis Holzmarkt und auf dem Nordast von der Hornusstraße bis Siegesdenkmal

Die Linie 3 von Vauban kommend endet ebenfalls am Holzmarkt und von der Munzinger Straße kommend am Stadttheater.

Die Linie 4 fährt von der Messe kommend bis Stadttheater und von Zähringen kommend bis Siegesdenkmal.

Auch die Linie 5 endet in ihrem Südast am Holzmarkt. Von der Hornusstraße kommend verkehrt die Straßenbahn bis zum Technischen Rathaus und von dort wird sie für die Zeit der Sperrung zur Bissierstraße umgeleitet.

Die Buslinie 14 fährt ab 12.50 Uhr von Haslach kommend bis zur Haltestelle Kreuzstraße und nach Erreichen der Haltestelle „Am Planetarium" über die Bismarckallee zum Zentralen Omnibusbahnhof. Die Abfahrtshaltestelle Richtung Kreuzstraße/Am Kirchacker ist vor dem Konzerthaus. Von 17.20 Uhr an kann hier wieder der reguläre Weg gefahren werden.

Die Buslinie 27 aus Richtung Herdern fährt vom Stadtgarten über „Auf den Zinnen" Richtung Siegesdenkmal. Vor dem Sozialamt gibt es eine Ersatzhaltestelle. Von dort aus geht die Fahrt zurück nach Herdern. Diese Fahrwegänderung dauert ebenfalls von 12.50 Uhr bis 17.20 Uhr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.