Erster Combino erreicht die eine Million Kilometer Marke

Millionencombino (lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Fast auf den Tag genau 17 Jahre nach seiner Inbetriebnahme am 20. April 2000 hat der Stadtbahnwagen mit der Wagennummer 274 vom Typ „Combino basic“ als erstes Fahrzeug dieser Serie eine Laufleistung von einer Million Kilometern erreicht. Und auch die anderen sieben Fahrzeuge dieser Baureihe werden die Millionenmarke voraussichtlich noch in diesem Jahr knacken. „Damit zählen die Combinos heute zu den zuverlässigsten Gefährten im Wagenpark der VAG, die im Schnitt pro Monat jeweils rund 6.500 Kilometer zurücklegen“, resümiert Johannes Waibel, Unternehmensbereichsleiter Fahrzeugtechnik.  

Noch höhere Tachostände – um die 1,3 Millionen Kilometer – weisen die 26 Wagen der GT8Z-Serie auf, die allerdings bereits seit den Jahren 1993 bis 1995 ihren Dienst versehen. Spitzenreiter ist hier derzeit Wagen 246, der sogar schon 1.434.927 Kilometer gelaufen ist. Der GT8Z war seinerzeit das erste Fahrzeug in Diensten der VAG bei dem an allen Türen – außer Tür 1 – niederflurig eingestiegen werden konnte.

Auch die relativ neu im Fuhrpark befindlichen Urbos 100 leisten mittlerweile gute 6.000 Kilometer im Monat. Die Fahrzeuge der ersten Serie, die Ende 2015 in den fahrplanmäßigen Betrieb gegangen sind, haben mittlerweile alle bereits mehr als 100.000 Kilometer im Freiburger Liniennetz zurückgelegt.

Hochflurfahrzeuge nur noch wenig im Einsatz

Die statistischen Auswertungen der Tachostände belegen deutlich, dass die fünf noch vorhandenen reinen Hochflurfahrzeuge – die Wägen mit den Betriebsnummern 210 - 214 – nur noch wenig eingesetzt werden. Obschon sie bereits seit 1981 und 1982 in Freiburg fahren, haben sie kaum mehr Kilometer hinter sich gebracht, als die fast zwanzig Jahre jüngeren Combinos. Heute werden sie vor allem noch in Zeiten der Verkehrsspitzen und im Rahmen von Sonderverkehren eingesetzt. Im Mai dieses Jahres sind sie mit 1.600 bis 3.000 Kilometern deutlich seltener im Netz zu sehen gewesen, als die Niederflurfahrzeuge. Diese Einsatzplanung erfolgt seitens der VAG ganz bewusst: „Die Hochflurfahrzeuge werden heute für die Abdeckung der Spitzenlast noch benötigt. Unser Ziel ist es allen Kundinnen und Kunden so oft wie möglich den komfortablen Niederflureinstieg anbieten zu können“, stellt Vorstand Oliver Benz fest und ergänzt: „Mit der vollständigen Auslieferung der weiteren sechs Urbos werden die Einsatzzeiten der Hochflurwagen noch weiter abnehmen.“

Streckenlängen und Takte haben zugelegt

Bei den Laufleistungen der Fahrzeuge dokumentiert sich deutlich, wie das Streckennetz der VAG in den vergangenen Jahrzehnten gewachsen ist. Aus einem größer werdenden Stadtbahnnetz folgen fast zwangsläufig auch mehr Fahrzeugkilometer. Im Falle der VAG in Freiburg kommt die Tatsache hinzu, dass die Taktungen der einzelnen Linien im Laufe der Jahre immer dichter geworden sind. Ablesen lassen sich diese beiden Faktoren an den pro Jahr zurückgelegten Linienkilometern im Stadtbahnnetz: Legten die Straßenbahnen der VAG im Jahr 1994 – als der Fuhrpark um die GT8Z Fahrzeuge erweitert wurde – 2,3 Millionen Linienkilometer und im Jahr der Ankunft der Combino basic (2000) 2,4 Millionen zurück, so waren es 2015, dem Startjahr der Urbos, schon 3,5 Millionen Linienkilometer jährlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.