Ende des Schienenersatzverkehrs

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Vom 27. Oktober an:
- Stadtbahnen wieder über Bertoldsbrunnen
- Rückkehr aller VAG Linien zum regulären Jahresfahrplan 2014
- Baustellenbedingte Unterbrechung der Stadtbahnlinie 5 in Haslach


Mit Betriebsbeginn am 27. Oktober können alle Stadtbahnlinien wieder die gewohnten Fahrwege über den Bertoldsbrunnen nehmen. Betroffen sind nicht nur die Stadtbahnlinien, sondern auch alle Buslinien der VAG, die mit diesem Datum zurück auf den normalen Jahresfahrplan 2014 wechseln.

Mit dem Ende des Baustellenfahrplans am kommenden Montag endet dann auch der Schienenersatzverkehr (SEV) mit Buslinien rund um die Innenstadt, der die Fahrgäste der Freiburger Verkehrs AG (VAG) in den vergangenen 5 Monaten zuverlässig Richtung Siegesdenkmal und Schwabentor transportiert hat. Die VAG bedankt sich herzlich bei den Kundinnen und Kunden für das Verständnis und die Flexibilität!

27. bis 31. Oktober: Stadtbahnlinie 5 wegen Radwegebau unterbrochen

Wenn die Stadtbahnen am 27. Oktober wieder die Innenstadt passieren können, dann wird das Liniennetz an einer anderen Stelle unterbrochen. Wegen des Baus eines Radweges im Bereich der Güterbahnbrücke in der Opfinger Straße kann die Stadtbahnlinie 5 zwischen "Am Lindenwäldle" und "Pressehaus" vom 27. Oktober bis zum 31. Oktober nicht fahren. Hierfür richtet die VAG zwei Schienenersatzverkehre ein. Die zwei Ringlinien fahren im 10-Minuten-Takt von der Munzinger Straße über Struveweg, Rankackerweg - mit einer Ersatzhaltestelle für die "Krozinger Straße" - zum Lindenwäldle und wieder zurück zur Munzinger Straße. Die zweite Ringlinie startet und endet am Pressehaus. Sie verkehrt über Bauhöfer- und Fichtestraße, Dorfbrunnen und über "Haslach Bad" wieder zurück zum Pressehaus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.