80 Jahre Schauinslandbahn: Sie lebe hoch

SB Optisches Seilprüfgerät (lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Am 17. Juli wird die Schauinslandbahn 80 Jahre jung. Dies ist ein guter Anlass, um zusammen mit den Fahrgästen das gesamte Jahr hindurch immer wieder zu feiern. Zwei Termine stehen bereits fest: Am 17.Juli findet eine "Jubiläumsnachtfahrt" statt. In der Woche vom 10. bis zum 17. Juli bietet Deutschlands längste Seilbahn im Umlaufverfahren "Freifahrt für alle 80jährigen".

Pünktlich zum runden Geburtstag wurde unter dem Motto "kulinarische Seilbahn" das Gruppenangebot erweitert: Während man auf den Freiburger Hausberg schwebt und den Blick schweifen lässt, bekommt man in der Gondel kulinarische Köstlichkeiten serviert. Das Angebot erstreckt sich von regional-herzhaft bis raffiniert und edel. Interessierte Gruppen ab 15 Personen können sich bei Schwarzwald-live ein individuelles Angebot erstellen lassen.

Darüber hinaus bietet die Schauinslandbahn im Jubiläumsjahr gemeinsam mit der längsten Downhill - Roller- Strecke in Europa einen Sondertarif an.

Zu den regulären Abfahrtzeiten können Seilbahnticket und Rollerabfahrt zum Preis von 20 Euro erworben werden. Außerhalb dieser Zeiten und für vorbestellte Gruppenfahrten gilt der Standardtarif.

Das Shuttelbusangebot wird auch im Jahr 2010 fortgesetzt. An den Wochenenden fährt die SBG Linie 7215 im Stundentakt von Kirchzarten bis zur Bergstation der Schauinslandbahn. Im Zeitraum vom 26. Juli bis zum 12. September wird die Bergweltlinie von der VAG zusätzlich von Montag bis Freitag zwischen der Bergstation, Hofsgrund und Steinwasen-Park in beide Richtungen angeboten. Während dieser Zeit gilt das tagesgültige Ticket der Schauinslandbahn ebenso als Fahrschein wie die Eintrittskarte des Steinwasen-Park. Damit ist Freiburgs Hausberg hervorragend mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen.

Die Schauinslandbahn hat in diesem Jahr in die weitere Erhöhung der Sicherheit investiert. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Seile einer Seilbahn regelmäßig visuell überprüft werden. Diese Aufgabe wurde bisher mit viel Zeitaufwand von den Beschäftigten der Schauinslandbahn durchgeführt. Mit Hilfe eines optischen Seilprüfgerätes ist es nun möglich, diese Arbeit präziser und schneller durchzuführen. Vier leistungsstarke Kameras werden einmal im Monat über die Seile geschickt. Die Bilder werden digital gespeichert und mit Hilfe einer Software ausgewertet. Durch den Einsatz der neuen Technik erhöht sich der Sicherheitsstandard nochmals. Neben den genaueren Prüfergebnissen sind auch die reduzierten Stillstandzeiten der Bahn sowie die kurzen Auswertzeiten durch den PC ein gutes Argument für den Kauf gewesen.

Mit dieser Anschaffung ist die Schauinslandbahn technologisch gesehen an der Spitze: Weltweit verfügten nur noch zwei andere Seilbahnen über dieses optische Seilprüfgerät.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.