Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen?

Gehirnforschung und Justiz - Neues Taschenbuch und eBook aus der Reihe GEHIRN-WISSEN KOMPAKT

Gehirnforschung und Justiz - Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen? (lifePR) ( München, )
Objektiv, sachlich und unparteiisch zu verhandeln und zu urteilen – das ist der Anspruch der Justiz. Doch entspricht dies der Arbeitsweise unseres Gehirns? Wie funktioniert die Informationswahrnehmung und -verarbeitung im Gehirn und wie entstehen Entscheidungen? Welchen Anteil hat die Persönlichkeit der Verfahrensbeteiligten am Verlauf der Verhandlung und an der Urteilsentscheidung?

Welche Möglichkeiten der Einflussnahme auf Gerichtverfahren bestehen für die verschiedenen Akteure? Die vorliegende Arbeit stellt die Funktionsweise des Gehirns anhand von praktischen Beispielen aus Gerichtsverhandlungen dar sowie die Auswirkungen der Persönlichkeit auf gerichtliche Verhandlungen und Urteilsprozesse.

Das ist das Thema des Buches „Gehirnforschung und Justiz“ aus der erfolgreichen Buchreihe GEHRIN-WISSEN KOMPAKT. Es ist als Buch oder eBook erhältlich. Weitere Informationen sowie eine Leseprobe findet man bei den nachfolgenden Links:

Buch (9,90 €): https://www.Gehirn-Vital-Shop.de/...

eBook (7,99 €): https://www.Gehirn-Vital-Shop.de/...

Informationen über die Autorin:

Jeanette Goslar ist Volljuristin, Diplom-Kriminologin. und systemische Therapeutin (SG). Darüber hinaus hat sie einen Master of cognitive Neuroscience (AON) unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth erworben. Sie war 20 Jahre als Strafverteidigerin tätig, bevor sie als Dozentin, Trainerin und Coach ihre zweite Karriere startete. In ihren neurowissenschaftlich fundierten integrativen Seminaren und Coachings unterstützt sie Führungskräfte, Teams und Einzelpersonen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und Veränderungsmanagement. Die Vermittlung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Justiz und Anwaltschaft liegt ihr besonders am Herzen. Es ist ihr wichtig, dass die Klienten und Seminarteilnehmer die Erkenntnisse tatsächlich in die Praxis umsetzen und so noch erfolgreicher arbeiten können. Dabei kommt selbstverständlich auch

der Humor nicht zu kurz, denn Jeanette Goslar arbeitet mit vielen anschaulichen Beispielen, die die Zuhörer regelmäßig zum Schmunzeln und Lachen bringen.

Weitere Buchtitel aus der Buchreihe GEHIRN-WISSEN KOMPAKT:

Neuroleading - Praktische Tipps zum gehirngerechten Führen von Teams

Innovation - Der Innovationsprozess im betrieblichen Kontext

Gehirngerechte Teamtrainings - Wirkungsvoll Mitarbeiterpotenziale nutzen

neuro:selling - Mit Neurokompetenz zum Verkaufserfolg

Lebenslanges Lernen - Aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung zur Unterstützung der Lernfähigkeit im mittleren Alter

Der Aha!-Moment - Neurowissenschaft in der Coachingpraxis

Adipositas im neurowissenschaftlichen Licht - Chancen für erfolgreiche Therapien in der Gewichtsreduktion

Das Gehirn als sprachliche Goldwaage - Was Worte in unserem Kopf bewirken

Better Feedback - Nutzen neurowissenschaftlicher Forschung für effektivere Führungserfolge

Stark, körperbewusst und kreativ durch Rhythmik - Rhythmik im Spiegel neurowissenschaftlicher Erkenntnisse

Seminarschauspieler im Training - Neurobiologische Erkenntnisse ihrer Wirksamkeit

Gehirnforschung und Justiz - Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen?

Weitere Informationen und Leseproben bei http://www.kompakt.gehirn-wissen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.