Warum Bewegung für junge Leute so wichtig ist - Vortrag am So, 18. April um 14 Uhr - LIVE! - Online! - Kostenfrei!

Corona hat den Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen verschärft

Warum Bewegung & Jonglieren für Kinder & Jugendliche so wichtig ist - So 18.4.21 - 14 Uhr
(lifePR) ( München, )
Laut aktueller Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen nicht ausreichend. Zudem ließen sich mehr als fünf Millionen vorzeitige Todesfälle jedes Jahr vermeiden, wenn sich die Bevölkerung weltweit mehr bewegen würde. Die Online-Akademie Jonglieren bietet am Sonntag 18. April dazu kostenfreie Online-Workshops für Eltern, Lehrer und Schüler an, die jeweils 45 Minuten dauern.

Sonntag, 18.04.2021 - 11:00-11:45 Uhr
Jonglierkurs für Anfänger - 3 Bälle jonglieren lernen
Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich - Mindestalter 10 Jahre
Voranmeldung + Einwahl-Link: www.Jonglierkurs.Jonglierschule.de 

Sonntag, 18.04.2021 - 14:00-14:45 Uhr
Warum Bewegung & Jonglieren für Kinder & Jugendliche so wichtig ist 
In diesem LIVE-Vortrag wird darüber informiert, wie wichtig die Bewegung für Kinder und Jugendliche ist. Ein Jahr "Corona" hat deutliche Spuren hinterlassen! Auch zur Mediennutzung/Bildschirmzeiten von Kindern und Jugendlichen gibt es nützliche Tipps und Hinweise für Eltern, Lehrer und Schüler.
Voranmeldung + Einwahl-Link: www.Bewegung.Jonglierschule.de 

18.04.2021 - 17:00 Uhr - 17:45 Uhr 
Erste Schritte mit 4 Bällen für 3-Ball-Jongleure
Wenn man bereits 3 Bälle sicher jonglieren kann, wird man bei diesem LIVE-Online-Workshop die Grundlagen für die 4-Ball-Jonglage erlernen. Auch dieser Workshop ist kostenfrei.
Voranmeldung + Einwahl-Link: www.4-Ball.Jonglierschule.de

Jonglieren macht Spaß und ist wirksames Training für Gehirn und Gesundheit

Das Jonglieren steigert nicht nur Reaktionsschnelligkeit sondern auch die Konzentrations- und Lernfähigkeit, das Gefühl für Rhythmus, Balance und Gleichgewicht. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass das Jonglieren über den Hippocampus im Gehirn sogar neue Gehirnzellen produziert - auch im Alter. Somit ist das Jonglieren auch wirksame Vorbeugung vor Demenz- und Alzheimerkrankheiten.

Jonglieren verbessert die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis

Jonglieren eignet sich für das Lernen deshalb so hervorragend, weil Lernen ein seit Jahrmillionen Jahren biologischer Vorgang ist, der natürliche Energie produziert. Genau diese natürliche Energie wird beim Jonglieren erlebbar. Jeder Mensch mit einem intakten Gehirn kommt mit einem sehr tiefen Bedürfnis zu lernen auf die Welt. Alles Unbekannte zieht uns an, will begriffen, erforscht und ertastet werden. Wir lernen laufen, weil wir es wollen, und wir lernen verstehen, weil wir es wollen. Von Natur aus ist unsere Neugier auf das Leben unbändig und ungebändigt. Die gemachten Erfahrungen helfen uns dabei vorwärts und voran zu kommen. Je anspruchsvoller die Dinge werden, mit denen wir uns beschäftigen und die wir zu verstehen suchen – wie beim Jonglieren Lernen – umso mehr erwerben wir neue Verknüpfungen im Gehirn bzw. schulen dabei unsere Intelligenz. Dabei sortieren wir alles, was wir erleben und aufnehmen in Windeseile nach Relevanz. Und das ist vor allem das, was NEU ist oder WICHTIG oder am besten beides ist. Beim Jonglieren ist das neu erlernte von Bedeutung. Dabei wird nicht lange über Relevanz nachgedacht, wir FÜHLEN es. Auf diese Weise haben sich unsere Gehirne schon immer für das Leben und Überleben in einer sozial überaus komplizierten Umwelt entwickelt und perfektioniert.

Kurzum: das Jonglieren bzw. das Lernen von Jonglieren - egal ob es Übungen mit 1, 2 oder 3 Bällen sind -unterstützt auf natürlichem Wege die Lernmotivation und Konzentration sowie das Gedächtnis.
Video dazu ansehen >> https://youtu.be/JhyB8ojPkaw
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.