Jongleure gesucht für Weltrekordversuch in Eberswalde

Für einen originellen Jonglier-Weltrekordversuch am 4. Juni im Fritz-Lesch-Stadion werden Eberswalder gesucht, die 3 Bälle werfen und fangen können

Wenn Du drei Bälle jonglieren kannst und aus Barnim/Eberswalde kommst, kannst Du  AKTIV beim Welterekordversuch (lifePR) ( Eberswalde, )
Am 4. Juni findet im Eberswalder Fritz-Lesch-Stadion für alle Schüler und Lehrer die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens des Olympischen Sportbundes (DOSB) statt. Ziwschendrin wird ab 10:45 Uhr ein origineller Weltrekordversuch stattfinden: Ziel ist es, innerhalb von 20 Minuten mindestens 163 absoluten Anfängern (Schüler & Lehrer) das Jonglieren mit drei Bällen beizubringen. Der Veranstalter (Kreissportbund Barnim und Partner für Gesundheit e.V.) sucht hierfür noch freiwillige Helfer, die am 4.6. unterstützen. Jeder Helfer bekommt ein Jonglierball-Set geschenkt sowie Erinnerungen an ein unvergessliches Erlebnis, gleichzeitig mit vielen anderen Helfern ca. 500 Schülern das Jonglieren in 20 Minuten beizbringen.

Der aktuell gültige und notariell beglaubigte Weltrekord liegt bei 162 Anfängern, die beim Weltkindertag im September 2017 in nur 20 Minuten das Jonglieren mit 3 Bällen gelernt haben (www.weltkindertag.jonglierschule.de). Die Stadt Eberswalde könnte am 4. Juni 2019 die Mindener übertreffen. Jongliertrainer Stephan Ehlers sucht noch Lehrer, Schüler, Sportler oder andere Männer und Frauen aus Eberswalde, die ihn bzw. den Kreissportbund Eberswalde bei diesem Weltrekordversuch unterstützen. Einzige Voraussetzung ist, dass der-/diejenige 3 Bälle jonglieren können muss und am 4. Juni Zeit hat, von 9:00 bis 11:30 Uhr ins Fritz-Lesch-Stadion zu kommen. Umso mehr Helfer vor Ort sind, desto wahrscheinlicher wird es, den Weltrekord von Minden nach Eberswalde zu holen. Wer Interesse hat, schreibt bitte eine Mail an info@jonglier-fix.de oder schaut sich dieses Video an: https://youtu.be/SkHkuiyY7NQ

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.