Armutsbericht: Jeder Siebte würde am liebsten seinen Chef entlassen!

Die zunehmende Schere zwischen Arm und Reich wird derzeit durch den Armutsbericht der Bundesregierung stark diskutiert. Es gibt im Berufsalltag allerdings auch eine zunehmende Schere zwischen Arm + Reich. Wenige Reiche, die einen „guten“ Chef haben.

Cheftyp: Karrierist
(lifePR) ( München, )
Die Mehrheit der Beschäftigten (64 Prozent) spule am Arbeitsplatz ein Pflichtprogramm ab, berichtet das IFAK-Institut aus Taunusstein in diesen Tagen in ihrem Arbeitsklima-Barometer 2008. Der Anteil derer, die innerlich bereits gekündigt haben, liegt demnach bei 24 Prozent - zwei Prozentpunkte über dem Vorjahreswert. Rechnet man die Ergebnisse dieser repräsentativen Befragung hoch, sind 3,8 Millionen Erwerbstätige in Deutschland ihrem Arbeitgeber stark verbunden. 7,6 Millionen sind ohne Bindung und 20,3 Millionen haben keine positive bzw. eine mäßige Bindung an ihren Arbeitgeber. Schuld an der geringen Verbundenheit der Mitarbeiter sind dem Marktforschungsinstitut zufolge häufig Defizite in der Personalführung. Kurzum: Chefs sind oft die Ursache für zu wenig Motivation und Identifikation am Arbeitsplatz. Waren 2007 immerhin 15 Prozent “motiviert”, sank dieser Anteil im Jahr 2008 bereits auf 12 Prozent ab.

Das unterschätzte Potential: Orientierung nach innen

CRM steht für CustomerRelationshipManagement und legt den Fokus nach außen. Natürlich ist die Beziehung zu den Kunden wichtig ... Mitarbeiter und Chefs sind und bleiben hier in der Verantwortung. Ein völlig anderes CRM definiert Trainer und Berater Stephan Ehlers (47) aus München. Er bietet besondere CRM-Workshops für Mitarbeiter und Führungskräfte an: Sein 1-Tagesworkshop „CRM – C hefs R ichtig
M otivieren – Führung von unten nach oben“ betrachtet ausschließlich die interne Kommunikation eines Unternehmens, vorzugsweise das Miteinander-Umgehen zwischen Chef und Mitarbeitern. Wie viele Untersuchungen zeigen, liegen die größten Probleme eines Unternehmens innen und nicht außen.

Auszeichnung
--------------------
Die Initiative Mittelstand wählte den Workshop von Stephan Ehlers zum “Innovationsprodukt 2008” in der Kategorie Human Resources. Es gab mehr als 1.600 Bewerbungen. Die Meinung der Jury: “Der Workshop überzeugte die Jury durch seinen Nutzwert, Innovationsgehalt und seine Mittelstandseignung."

Der CRM-Workshop gibt konkrete Tipps und Ideen, selbst als „Untergebender“ aktiv zu werden. Wie “schief” auch immer die Kommunikation mit Chefs oder im beruflichen Umfeld liegt, Ehlers meint: „es gibt sehr oft praktikable Möglichkeiten der Analyse und der Steuerung. Es ist unerheblich, ob der Chef “weiß”, ob er gesteuert wird oder nicht. Entscheidend ist das Ergebnis.“ Wer einmal einen Tag Ungeklärtes klären und gestärkt in den Businessalltag zurückkehren möchte, hat ab Anfang September acht Gelegenheiten dazu. Jede Woche ist Ehlers dann in einer anderen Stadt.

Orte und Termine 2008:
---------------------------------------

04.09.08 München
09.09.08 Hamburg
18.09.08 Leipzig
25.09.08 Frankfurt a.M.
30.09.08 Hannover
09.10.08 Stuttgart
14.10.08 Düsseldorf
28.10.08 Berlin

Die Teilnahmegebühr für den „Wie-manage-ich-meinen-Chef-Workshop“ beträgt 350 €. Dafür erhalten die Teilnehmer wertvolle Anregungen für die Praxis, lernen die fundamentalen Unterschiede zwischen "Wichtig + Dringend" sowie "Effektivität + Effizienz" ... und wie man diese Begriffe überzeugend seinem Chef erklärt. Weiterhin gibt Ehlers Tipps zur Bewältigung von "Komplexität" und natürlich den "Umgang mit Chefs". Viele stellen sich genau diese Frage:

"Wie manage ich meinen Chef?”

Obwohl fast alle Menschen einen Chef haben, wird praktisch nichts darüber geschrieben oder gelehrt, wie man Chefs managt. Ehlers: "Sie haben im Berufsleben häufig nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten für den Umgang mit Ihrem Chef: "Sie managen oder erdulden ihn/sie." Ehlers nutzt seine gradlinige Vortragsweise und seine ungewöhnlichen Didaktik-Instrumente (u.a. Jonglierbälle, Glaskugel, Zollstock, Telefonhörer) dazu, die Teilnehmer aktiv einzubeziehen.

Weitere Informationen

Web: www.fql.de/crmworkshop
PDF: www.fql.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.