Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40271

Messe-Premiere von FOPPE Direkt Versand

Erfolg auf der ganzen Linie

(lifePR) (Lengerich (Ems), ) "Wir geben FOPPE ein Gesicht. Lernen Sie uns von einer anderen Seite kennen." Unter diesem Motto hatte die FOPPE Direkt Versand GmbH, Lengerich, auf der fensterbau/frontale 2008 in Nürnberg ihren allerersten Messeauftritt. Die Premiere wurde zu einem Erfolg auf der ganzen Linie.

Ein hoch motiviertes Messeteam begrüßte während der fensterbau/frontale 2008 in Nürnberg die Besucher auf dem Stand von FOPPE Direkt Versand (FDV). Als High-lights, die auf lebhafte Resonanz stießen, erwiesen sich bald der verdeckt liegende Dreh-Kipp-Beschlag "Chrono INVISION", die Entlüftungssysteme von "Klima Delta" und das bewährte Entwässerungsröhrchen "Monodrain". Aber auch bewährte Produkte von FOPPE wie die T- & Eckverbinder fanden viel Beachtung.

"Der freundlich gestaltete Stand hat unser Konzept verdeutlicht: Die Wünsche der Kunden, Praxisorientierung, eine einfache und schnelle Logistik, günstig kalkulierte Preise und natürlich hohe Qualität sind heute sehr gefragt", erklärt Firmenchef Johannes Foppe und ergänzt: "Wir waren überrascht von der mehr als positiven Resonanz auf unserer Messepremiere - feste Kunden konnten uns zum ersten Mal besuchen und die Menschen hinter den Servicetelefonen persönlich kennen lernen." Der Erfolg wurde rasch sichtbar: Viele Besucher haben sich intensiv mit dem Sortiment befasst und Kataloge angefordert.

Alles aus einer Hand

Ein Ziel von FOPPE Direkt Versand ist es, den Verarbeitern ein umfangreiches und praxisorientiertes Sortiment aus einer Hand anzubieten. Dazu hatte das Unternehmen vor der Messe einen neuen Katalog erarbeitet, in dem mehr als 4.000 Produkte aufgeführt sind. Die Handhabung des Kataloges wurde optimiert, so dass Bestellungen jetzt mit noch weniger Zeitaufwand erfolgen können. "Unsere Kunden und Standbesucher haben den Katalog begeistert aufgenommen", erzählt Marketingleiter Ingo de Vries. Schon während der Messe wurden über 100 Exemplare verteilt. Viele Besucher nahmen aber auch den Versandservice von FOPPE in Anspruch, insgesamt wurden ca. 7.000 Kataloge per Post zugestellt.

"Auf dem Messestand besuchten uns Metallbauer, Bauelementehändler, Tischler, Hersteller von Insektenschutz, Architekten, Montagebetriebe, Hersteller von Wintergärten und Vertreter von Handelsunternehmen ebenso wie Lieferanten aus Deutschland und weit darüber hinaus", berichtet Außendienstmitarbeiter Jürgen Westphal.

Lieferant und Partner

Grundsätzlich war FDV auf die Messe nach Nürnberg gegangen, um die Marke FOPPE am Markt noch bekannter zu machen und gegenüber dem Wettbewerb herauszustellen. Den Besuchern sollte gezeigt werden: FOPPE ist nicht nur Lieferant, sondern vor allem Partner. Die neuen Produkte sollten ebenso vorgestellt werden wie der Katalog und nicht zuletzt das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern.

Die professionelle Gestaltung des geräumigen, von allen Seiten gut einsehbaren Standes im warmen Firmenblau zog die Blicke auf sich. Das Interesse an den Ausstellungsstücken war enorm. Bewegte Exponate wie z.B. das Hebe-Schiebefenster rückten in den Mittelpunkt, der Schaukasten mit bewährten Produkten wie den T- & Eckverbindern war für viele ein beliebter Anlaufpunkt. "Der Besucherandrang war zeitweise so stark, dass wir kurzfristig Standpersonal nachkommen ließen, um optimal auf die Wünsche unserer Kunden eingehen zu können", berichtet Stephan Rohde vom Technischen Außendienst.

"Wir konnten viele Neukunden gewinnen und hatten darüber hinaus zahlreiche Erfolg versprechende Kontakte zu Interessenten", resümiert Mario Lüken, Vertriebsmitarbeiter bei FOPPE Direkt Versand. Seine Bewertung des Messeauftrittes: "Er brachte für uns ein mehr als zufrieden stellendes Ergebnis."

Die Halle 7A war freilich der passende Ausstellungsort für FDV, weil auch die wichtigsten Systemhäuser vorhanden waren. "Wir haben uns genau in den Wettbewerb platziert, ein absoluter Vorteil für uns. Die Halle ist groß und mit vielen hellen Fenstern ausgestattet - super für jeden Fensterbauer", meint Geschäftsführer Johannes Foppe begeistert.

Das Sortiment von FDV passte gut in diese Ausstellungshalle, da diese komplett mit Aluminiumausstellern bestückt war und FOPPE passend dazu Zubehör für Aluminiumfenster liefert. Die Entwicklung der Messe hin zur Metallbaumesse ist nach Meinung von Johannes Foppe "gut gelungen, dennoch sollten Glasaussteller im Verhältnis zu Metallbauern etwas mehr in den Hintergrund treten".

Das "neue Gesicht"

Hinter dem "neuen Gesicht" von FOPPE Direkt Versand stecken die neue Gestaltung des Kataloges, der Messeauftritt und die neuen Werbemaßnahmen. Dies beinhaltet, dass die Marke FOPPE und die Mitarbeiter des Unternehmens in den Vordergrund gestellt werden. "Unsere gesamte Firmenphilosophie wird neu in Szene gesetzt", erzählt Marketingmitarbeiter Marco Troska. "Wir wollen Partner sein, nicht nur Lieferant, und dafür wurde das neue, freundliche Gesicht der FDV geschaffen." Zur nächsten Messe will das Unternehmen einen noch größeren Stand in Anspruch nehmen.

Frisch motiviert und voller Tatendrang setzen sich die Mitarbeiter von FOPPE Direkt Versand nun wieder im Alltagsbetrieb für ihre Kunden ein. "Wir rechnen mit einem umfangreichen Nachmessegeschäft", verrät Monique Foppe, Assistentin der Geschäftsführung.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer