Drei Prozent mehr Flüge und vier Prozent mehr Fluggäste im ersten Quartal 2019

Verkehrswachstum am Münchner Airport setzt sich fort

(lifePR) ( München, )
Die positive Verkehrsentwicklung am Münchner Flughafen setzte sich auch im ersten Quartal 2019 weiter fort. So stieg die Zahl der Fluggäste an Bayerns Tor zur Welt in den ersten drei Monaten des Jahres auf rund zehn Millionen Passagiere. Dies entspricht einer Steigerung um vier Prozent bzw. einem Plus von 380.000 Reisenden im Vergleich zum ersten Quartal 2018. Die Anzahl der Starts und Landungen erhöhte sich im gleichen Zeitraum um drei Prozent auf über 96.000.

Beim Fluggastaufkommen profitierte das bayerische Luftverkehrsdrehkreuz im ersten Quartal insbesondere von Steigerungen im internationalen Verkehr. Dabei war der Interkontinentalverkehr mit einem Anstieg von elf Prozent der größte Wachstumstreiber. Hier wirkt sich nach wie vor die Stationierung von fünf Lufthansa-Maschinen vom Typ Airbus A380 positiv aus. Das weltweit größte Linienflugzeug bietet pro Flug über 500 Sitzplätze. Beim Kontinentalverkehr lag das Plus bei vier Prozent. Insgesamt wurden in diesem Verkehrssegment 5,9 Millionen Reisende gezählt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.