Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49232

Umzug nach Schönefeld kann beginnen

Termingerechte Bereitstellung von Büroflächen, Lounges und Hangar für Tempelhofer GAT-Verkehre / Business Aviation erhält Premiumlage auf dem BBI

Berlin, (lifePR) - Mit der bevorstehenden Schließung des Flughafens Tempelhof zum 31. Oktober 2008 vollziehen die Berliner Flughäfen den ersten Schritt zur Konzentration des hauptstädtischen Flugverkehrs am Standort Schönefeld/BBI. Während die Linienverkehre nach Tegel umziehen, wird die Generell Aviation (GAT) in Schönefeld untergebracht. Insgesamt 7,5 Millionen Euro haben die Berliner Flughäfen in die Erweiterung und Modernisierung der Schönefelder GAT-Anlagen investiert. Unter anderem wurde ein zweistöckiges Bürogebäude mit einer Nutzfläche von 1.000 qm errichtet, das bestehende GAT-Terminal erweitert und modernisiert sowie ein neuer Hangar mit einer Nutzfläche von 2.800 qm gebaut.

Laut Schließungsbescheid für den Flughafen Tempelhof sind die Berliner Flughäfen verpflichtet, die GAT-Ersatzbauten in Schönefeld bis zum 15. Juni 2008 fertig zu stellen. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen: "Die Ersatzbauten stehen. Der Umzug unserer Business-Aviation-Kunden von Tempelhof nach Schönefeld kann jetzt termingerecht starten. Die Business Aviation erhält mit dem erweiterten GAT eine Premiumlage auf dem Hauptstadt-Airport BBI."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer