Magdeburg- Das CVFS ab sofort wieder eigenständig unterwegs. Akim Bertram und Frank Projahn sind nicht mehr für das Camp Vision Fight Sport als Promoter zuständig

(lifePR) ( Magdeburg, )
Der kleine Profiboxstall CVFS zeichnete sich in den letzten Jahren als erfolgreiches Camp für Boxer aus. Einige Titel und spannende Kämpfe konnten durch die Profisportler ausgeboxt werden. So erfolgreich wie die Sportseite des Camps ist, so gibt es dazu auch den Gegenpart. Und dieser heißt wohl Promoter.

Frank Seile, Manager des CVFS sagte gegenüber FIGHTtv.de auf Anfrage: "Nach der Übernahme und Zusage der Promoter Frank Projahn und Akim Bertram vor einem Jahr, war ich sehr erfreut, dass die eigentlichen Boxsportfreunde und Geschäftsmänner das Ruder in die Hand genommen haben, um das CVFS- Team in ihrem Vorhaben zu stützen und zu fördern. Die Anfangsphase war sehr euphorisch. CVFS könne von einer sicheren Zukunft ausgehen, war 2007 der Slogan an alle. Es gab Gespräche und Termine mit allen Boxern und dem Team, in denen detalliert bekundet wurde, dass den Boxern die Zukunft gesichert wurde. Fest steht, dass CVFS nicht mehr von dem, ohne Vorankündigung abgesprungenen Frank Projahn betreut wird."

Ebenso steht Akim Bertram nicht mehr als Promoter des Magdeburger Boxstalls.

Leider wurden wohl Zusagen vom Promoterteam nicht eingehalten. Sei es um finanzielle oder um andere Aufwendungen gegangen, so heißt es, nichts sei geschehen. Von Frank Seile erhält man hier keine klare Antwort. Dennoch sagte der Manager: "Traurig ist vor allem, das beide Magdeburger Geschäftsmänner sich nicht mit dem Team und den Leistungen identifizieren konnten." Das zeigte sich nicht nur beim GBC-Titel- Fight des CVFS Boxers Johnson in Halle, bei dem keiner der Promoter dabei war und dem CVFS Profi die Daumen drückte. Auch in der Vorbereitung des Kampfes übernahm der Camp-Manager alle Aufgaben. Dabei wollte das Promotergespann Bertram und Projahn das Boxteam aus voller Kraft unterstützen - auch moralisch.

Abschließend sagte Frank Seile zu FIGHTtv.de: "Es ist schade und wir haben eine Menge Zeit verloren. Dennoch bin ich stolz auf meine Jungs, die uns in der schweren Zeit den Rücken gestärkt haben und am Ball blieben. Selbst unsere festen Sponsoren hielten zu uns, da sie die sportlichen Leistungen meiner Profis sehen und nicht das Debakel, welches durch die Herren Projahn und Bertram entstanden ist. Nun kann unser Camp wieder seinen eigenen Weg einschlagen, ist unabhängig - und weiterhin gierig auf harte Kämpfe!"

Weitere Informationen unter www.FIGHTtv.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.