Mittwoch, 20. Juni 2018


Die Kraft aus der Kartoffel

Die erste Kart-Bahn in Deutschland fährt mit Bioethanol

Schloss Dankern, (lifePR) - Emslandring, Ferienzentrum Schloss Dankern. Mitten in der idyllischen Ferienregion des Emslandes hat die Zukunft im Motorsport begonnen: Hier gibt es ab sofort Karts, die mit Bioethanol E85 betrieben werden. Bioethanol ist eine Mischung aus Ethanol, auch Bioalkohol genannt und regulärem Benzin. Dabei gibt die Zahl 85 an, wie hoch der prozentuale Anteil an Ethanol ist. Hergestellt wird dieser moderne Treibstoff zum Beispiel aus Zuckerrüben, Getreide, Kartoffeln oder Holz. Neben dem geringeren CO2 Ausstoß besteht ein großer Vorteil auch darin, dass die Motoren den Treibstoff schwefelfrei verbrennen.

„Wir wollten für Deutschland mit unseren Emslandring Kartbahn eine Vorreiterrolle einnehmen,“ sagt Geschäftsführer Bernd Deuling. „Durch das Ferienzentrum Schloss Dankern haben wir viele Gäste aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland. In den ersten Wochen, seit dem wir mit Bioethanol fahren, haben wir viele positive Reaktionen erhalten.“

Erst 2008 gibt es eine europäische Rennserie, die E85 einsetzen kann. Für die Formel Renault 3.5, eine Liga die als Sprungbrett für die Formel 1 gilt, wurde ein so genannter Flex Fuel Motor entwickelt, der sowohl Bioethanol als auch normales Benzin vertragen. Auch die WTTC, die Tourenwagen Weltmeisterschaft, wird ab 2008 Flex Fuel Motoren zulassen, aber erst ab 2009 soll nur noch mit Bioethanol gefahren werden.

Auch bei den Autos und Mineralölkonzernen gibt es erste zaghafte Versuche Bioethanol zu etablieren. Hersteller wie Ford und Saab bieten Autos mit Motoren an, die Bioethanol vertragen. Allerdings ist das Tankstellennetz in Deutschland noch sehr dünn. Bernd Deuling hingegen ist sich sicher, schon in Kürze seine Karts mit E100 fahren zu dürfen. „Wir warten zur Zeit auf die Freigabe von unserem Motorenlieferanten Honda, dass wir E100 einsetzen dürfen. Dafür müssen wir einige Zuleitungen aus Gummi ersetzen und den Zündzeitpunkt verstellen.“

Deuling, der selber Formel 3 Rennfahrer ist, hat mit seinem erfahrenen Mechaniker-Team aber keine Bedenken dieses Problem zu lösen.
Schon jetzt freuen sich die Besucher seiner Kartbahn täglich über noch mehr Leistung bei den Karts, die durch E85 etwa eine Leistungssteigerung um etwa 20% erfahren haben.

Auf dem Emslandring in Schloss Dankern gibt es Eltern-Kind Karts für Kinder unter 6 Jahre, bei denen die Erwachsenen daneben sitzen können, MiniKarts für Kinder ab 6 Jahre mit 4,5 PS und 20 km/h Höchstgeschwindigkeit, LeihKarts für Kinder ab 12 Jahre die mit 5,5 PS bis zu 40 km/h schnell werden können sowie RennKarts für Erwachsene die bis zu 75 km/h aus 9 PS kitzeln und SuperKarts für die Profis mit 95 km/h und 13 PS. Die 600 Meter lange Strecke bietet einen abwechslungsreichen Streckenverlauf mit Spitzkehren, schnellen Kurven und lang gezogenen geraden Abschnitten.

Sicherheit wird auf dem Emslandring in Schloss Dankern groß geschrieben. Deshalb gibt es neben weiten Auslaufzonen und professionellen Banden für jedes Kart eine Fernbedienung, die es ermöglicht die Geschwindigkeit des Karts zu bestimmen. So können Pistenraudis komplett zum halten gebracht , oder aber die Geschwindigkeit reduziert werden.

Der Emslandring hat täglich von März bis November ab 10 Uhr geöffnet. Direkt an der Autobahn 31, Ausfahrt Schloss Dankern / Haren gelegen ist er leicht erreichbar. Um selber einmal mit Bioethanol über die Piste zu sausen, bieten sich die Herbstferien an. Ein paar schöne Urlaubstage mit der Familie im Ferienzentrum Schloss Dankern sind ein Erlebnis für jedes Alter! Die Ferienbungalows sind komfortabel ausgestattet und sind der perfekte Ausgangspunkt für eine Runde auf dem Emslandring. Aber auch das Spassbad Topas, der Dankern See mit dem 2 Kilometer langen Sandstrand sowie der Freizeitpark mit dem überdachten Spielland bieten Abenteuer bei jedem Wetter.

Weitere Informationen gibt es unter:
Schloss Dankern:
www.schloss-dankern.de oder Telefon 05932 - 72230

Emslandring:
www.emslandring.de oder Telefon 05932 - 69518
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer