Ferien mit Hund: Perfekt vorbereitet für den Urlaub mit dem Vierbeiner

Was es zu beachten gilt und welche Vorbereitungen Sie beim Urlaub mit Hund treffen müssen

Ferien mit Hund: Perfekt vorbereitet für den Urlaub mit dem Vierbeiner (lifePR) ( Leinfelden-Echterdingen, )
Wer einen eigenen Hund hat, kennt es: Wenn die Urlaubsplanungen anstehen, muss auch das vierbeinige Familienmitglied berücksichtigt werden. Und das unabhängig davon, ob der Hund am Ende mitkommen soll beziehungsweise kann oder nicht. Ferien mit Hund liefert deshalb wertvolle Tipps zu Themen rund um das Thema Urlaub mit Hund.  

Reisen mit Hund

Am beliebtesten ist nach wie vor, den eigenen Vierbeiner im Auto zu verstauen und zum Reiseziel zu fahren. Das mag bei kurzen Strecken noch logisch sein. Nach Griechenland oder an den Südzipfel Italiens sollten Sie mit Ihrem Hund aber dennoch nicht fahren. Denn gerade lange Autofahrten belasten Hunde enorm. Bei kürzeren Strecken sollten Sie darauf achten, dass Ihr treuer Begleiter sicher im Auto verstaut ist und weder für sich noch für andere eine Gefahr darstellt.

Wenn das Urlaubsziel doch etwas weiter weg ist, lohnt es sich zu fliegen. Auch hier gilt es, sich rechtzeitig zu informieren. Kann Ihr Vierbeiner beispielsweise mit in die Kabine oder muss er in den Frachtraum? Was kostet das Ticket? Welche Regeln gibt es bei der Airline? Die Antworten auf diese und andere Fragen sollten Sie schon vor Reiseantritt kennen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Einreisebestimmungen beachten

Beim Urlaub in fernen Ländern müssen Sie natürlich auch die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes beachten. Sie können die relevanten Informationen bei der Botschaft oder dem Tourismusamt einholen. Vor allem Impfungen wie etwa gegen Tollwut sind in der Regel verpflichtend, damit Ihr Tier mit ins Ausland reisen darf.

Je nachdem, welche Bestimmungen sonst noch für die Einreise gefordert sind, kann es am Ende manchmal sogar sinnvoller sein, den Vierbeiner zuhause zu lassen. Während Ihrer Abwesenheit können Sie Ihr Tier dann in eine Hundepension oder zu Freunden und Verwandten geben.

Richtig versichert im Ernstfall

Nicht nur für den Menschen fallen bestimmte Versicherungen an. Auch Haustiere unterliegen der Versicherungspflicht. Dazu gehört insbesondere eine Hunde-Haftpflichtversicherung. Daneben können auch bestimmte Krankenversicherungen sinnvoll sein. Gerade die Haftpflicht ist auch für den Urlaub mit Hund wichtig. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Versicherung informieren, damit im Ernstfall alles reibungslos verläuft.

Praktische Tipps für die Reisevorbereitung

Wenn Sie gerade Ihre Ferien mit Hund planen, machen Sie sich rechtzeitig Gedanken darüber, ob Sie Ihren Vierbeiner mitnehmen können oder nicht. Soll das Familienmitglied unbedingt dabei sein, gilt es, rechtzeitig die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. Auf Ferien mit Hund finden Sie weitere wertvolle Tipps zum Urlaub mit dem eigenen Vierbeiner. Einen ersten Überblick über die notwendigen Vorbereitungen können Sie sich schon jetzt mit der praktischen Reisecheckliste machen.

Mehr zum Thema auf www.ferien-mit-hund.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.