Martin Polten muss Cheftrainer-Posten beim FCS absagen

Regionalligist startet mit zehn Neuzugängen und 25er-Kader

(lifePR) ( Leipzg, )
Cheftrainer Martin Polten kann seinen Posten beim Fußball-Regionalligisten FC Sachsen Leipzig nicht antreten. "Trotz gemeinschaftlicher Anstrengungen ist es nicht gelungen, für Martin Polten eine langfristige und zu seinem jetzigen Job gleichwertige Beschäftigung im öffentlichen Dienst zu schaffen. Der FC Sachsen Leipzig und Martin Polten selbst bedauern diese notwendige Konsequenz außerordentlich. Wir sind in aktuellen Gesprächen mit alternativen Kandidaten und hoffen, zeitnah eine sehr gute Lösung präsentieren zu können", sagte Winfried Lonzen, Vorstandsvorsitzender des FC Sachsen Leipzig.

Beim morgigen Trainingsauftakt (17 Uhr, Alfred-Kunze-Sportpark) betreut Interims-Coach Michael Breitkopf die Mannschaft.

Der FC Sachsen Leipzig startet insgesamt mit einem 25er-Kader in die neue Regionalliga-Saison, wovon zehn Spieler neu im Team begrüßt werden: Daniel Baude, Daniel Ackermann, Sven Moritz, Matthias Polten, Christian Haufe (alle FC Eilenburg), Patrick Petzold, Mario Schaaf, Thomas Hönemann (alle SSV Markranstädt), Salvatore Rogoli (TSG Neustrelitz) und Danny Moses (FSV Zwickau).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.