Montag, 25. September 2017


Creatura-Workshop 2017 mit neuen Erkenntnissen zur Werbewirkung von Print und Printveredelung

Zell/Mosel, (lifePR) - Das Creatura-Team zeigt im Oktober in Düsseldorf in einem neuen Workshopformat, warum Print wirkt und wie sich durch multisensorische Printveredelung die Werbewirkung signifikant steigern lässt.

Nach der mit dem Druck & Medien Award preisgekrönten Roadshow „The Power of Print” geht die Creatura-Initiative nun ins Detail. Die Experten für multisensorische Printkommunikation erklären am 25. Oktober in Düsseldorf bei einem 1-Tages-Workshop, wie Veredelungen die Werbewirkung von Kommunikation und die Attraktivität von Verpackungen signifikant steigern. Eingeladen sind Entscheider aus Agenturen und der Industrie, Markenartikler sowie Grafiker und Designer.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Vorstellung neuer Erkenntnisse der internationalen Creatura-Metaanalyse des Multisense Instituts zur Wirkung von Printkommunikation auf Aufmerksamkeit, Erinnerung, Response und Kaufbereitschaft. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer viele Veredelungstipps und -tricks von Top-Experten anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis.

Mit dem Workshop vermittelt die Creatura sowohl wertvolles Wissen zur Werbewirkung von Print als auch praktisches Anwendungs-Know-how für die sinnvolle und technisch perfekte Umsetzung von Veredelungstechniken wie zum Beispiel Kaltfolientransfer, Prägung, Duftlackierungen oder Foliendruck.

„Um Marken, Unternehmen und Produkte erfolgreich im Wettbewerb zu differenzieren, sind aufmerksamkeitsstarke Printprodukte, Effekte und Veredelungen gefragt, die Print in sinnliche Erlebnisse verwandeln. Jetzt können sich Entscheider an nur einem Tag umfassendes Know-how dazu aneignen“, erläutert Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverbands Medienproduktion und Creatura-Mitbegründer. „Vor allem die Verbindung von Praxisbeispielen und wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ihrer Wirkung auf die Wahrnehmung sind von besonderem Wert für die Teilnehmer. Hier können sie selbst erleben, wie attraktiv multisensorische Printkommunikation ist und wie sie die Kommunikationseffizienz und Markenkraft steigert", ergänzt Olaf Hartmann, Geschäftsführer des Multisense Institut und von Touchmore.

Der Creatura-Workshop 2017 bietet einen spannenden Mix aus Vorträgen mit Praxisbeispielen sowie Einzel- und Gruppenarbeiten, bei denen die Teilnehmer kreative Lösungen für ihre Kommunikation anhand des vorher vermittelten Wissens selbst erarbeiten können.

Infos: http://www.creatura.de/events

Über Creatura:

Die Initiative Creatura (http://www.creatura.de) ist ein gemeinschaftliches Projekt des Fachverbands Medienproduktioner e.V. (f:mp.), der Heidenreich Print GmbH, der Vogt Foliendruck GmbH, der Gräfe Druck & Veredelung GmbH und Touchmore, dem Spezialisten für haptische Markenkommunikation. Dieses Kompetenzteam aus Kommunikationsexperten und Print-Begeisterten hat es sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten multisensualer Printkommuniktion zu vermitteln und Begeisterung für das Besondere zu entfachen. Gemeinsam werden Innovationen vorangetrieben und in regelmäßigen Roadshows vorgestellt. Zudem berät Creatura Kreative, Designer, Medienproduktioner, Produktmanager, Werbeagenturen und Marketingabteilungen in der wirkungsvollen Ausgestaltung ihrer Printkommunikation.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Als zentrale Schnittstelle im gesamten Publishingprozess spielt der Medienproduktioner eine entscheidende Rolle. Der f:mp. ist ein unabhängiger Berufsverband, der den Medienproduktioner in seiner täglichen Arbeit unterstützt. Als wesentliche Aufgabe übernimmt der f:mp. den Part der beruflichen Weiterbildung in allen Belangen des Medien- und Managementwissens rund um die Medienproduktion. Mit der Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp.®" bietet der Verband die in Deutschland einzigartige Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat für verschiedene Fachkompetenzen zu erlangen.

Darüber hinaus arbeitet der f:mp. maßgeblich an der Entwicklung von Branchentrends mit und bietet Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen und im Berufsalltag anzuwenden. Doch auch im gesamten Kampagnenprozess einer Dialogmaßnahme spielt besonders die Medienproduktion und Kommunikation eine wichtige Rolle.

Mittlerweile unterstützen über 50 Strategiepartner den f:mp. und seine Aktivitäten. Die Liste der Strategiepartner finden Sie unter http://www.f-mp.de/....

Der f:mp. betreibt die Brancheninitiativen Media Mundo (http://www.MediaMundo.biz), PrintPerfection (http://www.PrintPerfection.de), PRINT digital! (http://www.print-digital.biz) Creatura (http://www.creatura.de), »go visual« (http://www.go-visual.org) und Circle One (http://www.circle-one.de).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer