Zukunft gestalten - mit einem Studium der Informatik am Puls der Zeit

Ob Theorie oder Praxis oder dual,  das Studium der Informatik ist ein echter Alleskönner. Foto / Michael Mayer
(lifePR) ( Worms, )
Selten waren die Zeiten so spannend und entwicklungsfreudig wie heute. Das haben wir zu einem großen Teil der Informatik zu verdanken, die sich in den letzten Jahren von ihrem Klischee befreit und von der Wissenschaft für „Kellerkinder“ zu einer unverzichtbaren Schnittstellenwissenschaft in allen Bereichen unseres Alltags gemausert hat. Kommunikation, Organisation, Sicherheit und Simulation werden durch die Informatik optimiert und weiterentwickelt. Nicht zuletzt die fortschreitende Digitalisierung hat diesem Fach zunehmend Bedeutung gebracht – für Unternehmen, ebenso wie den einzelnen Menschen. Vielfältiger kann sich eine Wissenschaft kaum entwickeln.

Breit aufgestellt wie die Realität

Dem Fachbereich Informatik der Hochschule Worms ist es gelungen, genau diese Vielfalt widerzuspiegeln und ein Studienangebot aufzubauen, das die gesamte berufliche Bandbreite berücksichtigt und ideale Bedingungen für den Einstieg in die Themenfelder dieses Faches bietet.

Das Studium der Informatik an der Hochschule Worms ist flexibel und nachgefragt durch ein gut abgestimmtes Studienkonzept. Mit der klassischen Ausbildung in der Angewandten Informatik werden zunächst alle Grundlagen gelegt. Vertiefungen in den Bereichen Netzwerke und Sicherheit, Software Entwicklung oder Visual Computing ermöglichen den Studierenden persönliche Vorlieben herauszuarbeiten und sich für den Einstieg in ein spannendes Berufsleben zu qualifizieren. Oder aber für ein weiterführendes Studium, denn mit dem Masterprogramm Mobile Computing bietet die Hochschule Worms den Absolventinnen und Absolventen der Angewandten Informatik einen fließenden Übergang zu einer weiteren informatischen Qualifikation. Hier werden aktuelle und am Bedarf unserer spätestens seit Corona verstärkt digitalen Gesellschaft ausgerichtete Lehrinhalte vermittelt wie z.B. Augmented und Virtual Reality, Cyber-Security und App-Entwicklung.

Theorie oder Praxis – Informatik ist ein Alleskönner

Ein Studium mit so vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten wie an der Hochschule Worms macht es den Studentinnen und Studenten möglich, entsprechend der individuellen Schwerpunktsetzung eine berufliche Zukunft mit Perspektive zu entwickeln. Die Hochschule hat ein breites Netzwerk an Unternehmenspartnern zu bieten, das ein Studium mit Direkteinstieg in ein Unternehmen fast schon garantiert. Wer den wissenschaftlichen Weg wählen möchte, der kann auch dies nach dem weiterführenden Masterprogramm tun, denn am Fachbereich Informatik gibt es in Kooperation mit der TU Kaiserslautern ein Forschungskolleg, im Rahmen dessen die Hochschule Worms Promotionsmöglichkeiten bietet. So kann man seine Interessen und Talente auch während des Studiums noch im Detail entdecken und ausbauen und muss nicht schon vor dem Studium durch die Wahl des Hochschultypus eine Entscheidung für oder gegen Praxis bzw. Wissenschaft treffen.

Zukunftschancen, die man sich nicht entgehen lassen sollte

Ob wissenschaftlich oder anwendungsorientiert, ein Studium der Informatik an der Hochschule Worms eröffnet so beiden Ausrichtungen Zukunftschancen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das Programmieren für mobile Endgeräte und die Entwicklung neuer Technologien sind die besonders innovativen Bereiche der Informatik für kreative Köpfe. Ein Studium, das neben der Fachkompetenz auch die methodischen, analytischen, sozialen und wissenschaftstheoretischen Kompetenzen stärkt. Und am Ende bietet sich ein Arbeitsmarkt mit besten Chancen.

Noch gibt es die Gelegenheit, direkt in diesem Semester einzusteigen. Die Bewerbung für das Studium der Angewandten Informatik ist bis zum 15.03.2021 möglich und wenige letzte Plätze stehen noch zur Verfügung.

Zur Bewerbung: https://www.hs-worms.de/bewerben/freie-studienplaetze-sose-2021/

Vertiefende Informationen zu einem Informatikstudium: Studieninteressierte | Hochschule Worms (hs-worms.de)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.