Startup FlexHero bezieht eigenes Büro auf dem Campus

Das gute Zusammenspiel von Förderern, innovationsfreudigen Gründerteams und Interessierten schafft eine tolle Gründeratmosphäre (Foto/Dorothea Hoppe-Dörwald) (lifePR) ( Worms, )
Seit März ist das neue Startup-Team FlexHero in einem eigenen Raum auf dem Campus eingezogen. Die Hochschule Worms stellt jungen Gründerteams Räume für die einjährige Förderdauer zur Verfügung. Dies geschieht im Rahmen des EXIST Gründerstipendiums, einer Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Gemeinsam mit der GründerWerkstatt und den unterstützenden Professoren, hat FlexHero Ende letzten Jahres erfolgreich den Antrag auf Förderung gestellt. Ein Jahr auf dem Campus bleiben zu dürfen ist ideal, das betonen die drei Gründer Damian Belter, Frank Blasius und Philipp Klönhammer. Dies sei optimal, um sich mit ihren Mentoren Prof. Dr. Michael Graef (Wirtschaftswissenschaften) und Prof. Dr. Werner König (Informatik) austauschen zu können. Das wissen die jungen Teams in der Gründungsphase sehr zu schätzen. Unterstützung tut in diesem ersten Jahr gut, gibt es doch viel zu bedenken, zu planen, zu hinterfragen und wichtig ist auch ein kritisches und offenes Feedback. Im April war es dann soweit, die Räume waren vollständig eingerichtet, für das Gründerteam war es eine gute Gelegenheit danke zu sagen und die Unterstützer zu einem kleinen Umtrunk einzuladen.

Lebendiges Gründernetzwerk

Prof. Dr. Michael Graef betonte in seiner Ansprache zur Begrüßung, wie inspirierend die gewachsene Gründerszene an der Hochschule Worms sei. Die entstandenen Netzwerke und das gute Zusammenspiel von Förderern, innovationsfreudigen Gründerteams und Interessierten schaffen eine tolle Gründeratmosphäre. Der Einladung waren unter anderen neben Daniel Körbel, dem Internetbeauftragten der Stadt Worms, Heike Noeller von der Wirtschaftsförderung der Stadt Worms auch Konstantin Wachendorff und Angelika Schäfer von EyeV, dem ersten Gründerteam der Hochschule Worms, gefolgt. Das kollegiale Miteinander, der Erfahrungsaustausch zwischen den Gründerteams, den Mitarbeitern der GründerWerkstatt und die professionelle Unterstützung durch externe Experten machen das Netzwerk so wichtig.

FlexHero macht das Ehrenamt attraktiv

FlexHero ist ein Startup, das in der Softwareentwicklung tätig ist. Das Team baut eine interaktive Community auf, die das Finden von Ehrenamt besonders für die digital Natives attraktiver gestalten soll. Dazu arbeiten sie mit innovativen Konzepten aus der App-Entwicklung. „Wir möchten vor allem durch die Nutzung von Spieldesignelementen und Storytelling unsere Nutzer dazu motivieren, unsere App regelmäßig zu nutzen. Das Engagement im Kontext unserer App soll Spaß machen. Unser Ziel ist das bereits analog bestehende Ehrenamt deutschlandweit digital zu vernetzen und dadurch den sozialen Gedanken in Deutschland zu stärken“, erklärt Damian Belter, einer der Gründer von FlexHero.

Weitere Informationen zu FlexHero unter: www.flexhero.de

Infos zur GründerWerkstatt unter: www.hs-worms.de/gruenden
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.