DAAD-Preis für hervorragende Leistungen und besonderes soziales Engagement

Joachim Mayer, Leiter des International Center, überreicht Angela Penagos die Urkunde zum DAAD-Preis 2019 / Foto: Dorothea Hoppe-Dörwald (lifePR) ( Worms, )
Der mit 1000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als zehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, den großen Zahlen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Damit wird deutlich, dass jeder einzelne ausländische Studierende ein Stück von Deutschland in seine Heimat mitnimmt und etwas von sich in Deutschland lässt – eine Bereicherung für beide Seiten.

Der DAAD-Preis für hervorragende Leistungen im akademischen aber auch insbesondere im Hinblick auf soziales Engagement internationaler Studierender an der Hochschule Worms wurde in diesem Jahr Angela Penagos aus Kolumbien überreicht. Frau Penagos kommt aus Kolumbien und studiert im 2. Semester im Masterstudiengang International Business Administration and Foreign Trade.

Sprachtalent trifft auf soziales Engagement

Die DAAD Preisträgerin 2019 beeindruckte die Jury durch ihr enormes Sprachtalent, gepaart mit dem ausgeprägten Bedürfnis, sich sozial zu engagieren, etwas, was sie in ihrem Gepäck aus Kolumbien mitbrachte. Kaum hatte die selbstbewusste Frau deutschen Boden unter den Füßen, da machte sie sich auf, um neben dem Studium richtig gut Deutsch zu lernen und um Menschen zum Lächeln zu bringen. Und wer sich engagieren möchte, der findet Mittel und Wege dies auch zu tun.

Die ehrgeizige Frau lernte in beeindruckendem Tempo Deutsch so gut, dass sie nach nur acht Monaten die Sprache ihrer Wahlheimat fließend spricht. Neben dem Intensivsprachkurs, den sie in den Semesterferien als Selbstzahlerin absolvierte, ist sie auch immer von dem Bedürfnis zu helfen motiviert. Ein Masterstudium auf Englisch, sich in einem fremden Land einzuleben, eine weitere Fremdsprache zu lernen, einen Job zu finden und trotzdem die Freude am sozialen Engagement nicht zu verlieren, das macht Angela Penagos besondere Persönlichkeit aus. Sie kümmert sich bei der AWO im Seniorenheim mehrere Stunden wöchentlich als ehrenamtliche Mitarbeiterin um alte Menschen. Sie betreut Bewohnerinnen und Bewohner in Form der Einzelbetreuung und unterstützt die AWO tatkräftig bei der Durchführung von Veranstaltungen. Bei einer Fotokampagne zum Gesundheits- und Pflegetag der Hochschule Worms hat sie sofort mitgewirkt und für die nächsten Aktionen in der Vorweihnachtszeit sind die Termine bei der AWO schon fest eingeplant.

Den Nächsten wahrnehmen

Schon während ihrer Schulzeit verinnerlichte Angela Penagos Werte wie Hilfsbereitschaft und Teilen. Schon während ihres Berufslebens in Kolumbien zogen sich soziale Aktivitäten wie ein roter Faden durch ihr Leben.

Ein Studium in Deutschland zu absolvieren, darin sieht Angela Penagos ihre große Chance. Mit dem DAAD-Preis hat sie nicht gerechnet, doch eine bessere Motivation kann sie sich für ihre Pläne nicht vorstellen. Das Geld wird sie nutzen, um den Deutschkurs abzubezahlen. Ihr Fazit ist, egal wie stressig Studium und Job werden, es muss Zeit für soziales Engagement bleiben, anderen zu helfen ist für sie selbstverständlich.

Die Studierenden, die über ihre jeweilige Gasthochschule einen solchen Preis erhalten haben, stehen für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Sie sind künftige Partner für Deutschland in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Die Leitung des International Center Joachim Mayer und Susanna Ripp, waren von diesem herausragenden Engagement überzeugt und freuten sich, den Preis der Studentin Angela Penagos übergeben zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.