Corona-Hilfsaktion der Hochschule Worms - Studierende helfen Worms

"Hilf anderen und tu dir selbst etwas Gutes" / Studierende unterstützen Kommilitoninnen, Kommilitonen und Hochschulbedienstete mit besonderen Bedarfen in Corona-Zeiten

Die Hilfsaktion der Hochschule Worms macht Engagement in Corona Zeiten möglich. Foto / Gerd Altmann, Pixabay (lifePR) ( Worms, )
Studierende unterstützen Kommilitoninnen, Kommilitonen und Hochschulbediensteten mit besonderen Bedarfen in Corona-Zeiten.

Das soziale Engagement der Studierenden der Hochschule Worms geht aber ab sofort weit über den Campus hinaus. Die Hochschule ruft zu einer großen Corona Hilfsaktion auf, die den Studierenden ermöglicht, sich den Aktionen der Stadt Worms und den Unternehmen der Region anzuschließen. Die Büros „Familienservice“ und „Gleichstellung“ der Hochschule Worms haben sich zur Aufgabe gemacht, bestehende Hilfsaktionen zu bündeln und zu vernetzen. So ist die Vielfalt sozialer Hilfsbereitschaft und notwendiger Hilfen übersichtlich und schnell zu finden und einer zügigen Vermittlung steht nichts mehr im Weg.

Alles unter einem Dach

Das Start-up Flexheroes, das sich der Vermittlung von Projekten im sozialen Engagement verschrieben hat, hat die zentrale Funktion der Vernetzung übernommen. Hier werden alle Angebote gebündelt, Gesuche und Hilfeangebote aller Art werden über die App aufgenommen und eine zügige Vermittlung ist möglich. Das Besondere ist, dass hier alle Partner der Region an einem Strang ziehen.

Bonuspunkte außerhalb der Hochschule sammeln

Das Bonusheft für Studierende, das normalerweise die aktive Beteiligung im Hochschulbereich honoriert, ist nun geöffnet für Aktivitäten außerhalb der Hochschule. Das bedeutet für die Studierenden ganz konkret, dass Hilfe für Seniorinnen und Senioren privat oder in Seniorenheimen möglich ist, dass Familien unterstützt werden können, was gerade für alleinstehende Mütter und Väter genau die Hilfe sein kann, die dringend nötig ist. Aber auch Lern-, Spiel- und Vorlesepartnerschaften können geschlossen werden, um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Hilfe in regionalen Unternehmen bietet Möglichkeiten zur Hilfe beim Bestücken von Regalen, der Unterstützung von Landwirten und Winzern oder man kann die Lieferservices von Restaurants unterstützen. Die Vielfalt, die dieses Netzwerk an Hilfemöglichkeiten bietet, ist enorm, sodass für jeden etwas dabei ist, was den eigenen Stärken, Fähigkeiten und Interessen entspricht und vielleicht ist es auch eine tolle Möglichkeit, sich in einer ganz neuen Tätigkeit auszuprobieren.

Alle Informationen finden Sie auf den Seiten des Familienservice und des Gleichstellungsbüros, wenn Sie Hilfe anbieten können, Hilfe benötigen oder Fragen zum Bonusheft haben oder Sie wenden sich an:

Familienservice

Annette Mayer-Möbius

Email: annette.mayer-moebius@hs-worms.de

Telefon: +49(0)6241.509-386

Gleichstellungsbüro

Mirjam Kronschnabel

Email: mirjam.kronschnabel@hs-worms.de

Telefon: +49(0)6241.509-439
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.